Weihnachten Silvester Urlaub

Heiligabend Silvester Feiertag

Das beste Flugangebot in den Weihnachtsferien: Romantik zu Weihnachten und Silvester in Oberbayern. Heiligabend & Silvester im Mostviertel. Mehr und mehr Menschen verbringen ihren Weihnachtsurlaub in Island - und noch mehr feiern hier Silvester. Feiern Sie Weihnachten und Silvester zusammen mit anderen großen Singles.

Feiertag: Weihnachtsabend und Silvester: Muss ich einen Feiertag vorlegen?

Es gibt oft Streitigkeiten über den Feiertag an Weihnachten und Silvester. Wieviele Ferientage sind zu verbringen, wer muss mitarbeiten? Weihnachts- und Silvesterarbeit: Was ist im Gesetz verankert? Die ersten und zweiten Weihnachtsfeiertage sind die gesetzlichen und neu Jahr. Heute ist die Sache klar: Alle Mitarbeiter sind kostenlos - es sei denn, ihre Tätigkeit ist unter § 10 des Arbeitszeitgesetzes fallend.

Es ist anders an Weihnachten und Silvester: Auch wenn nur sehr wenige Menschen das Gefühl haben, zur Schule gehen zu wollen, sind es keine öffentlichen Anlässe. Damit kann der Auftraggeber von den Arbeitnehmern fordern, dass sie wie gewohnt an Weihnachten und Silvester beginnen. Wenn du also kostenlos sein willst, musst du Urlaub machen - wie an jedem anderen Werktag.

Nicht nur in Industrien, in denen an Weihnachten oder Silvester verkauft wird, zum Beispiel im Handel, der von denen profitiere, die in letzter Minute ein Weihnachtsgeschenk bekommen wollen. Mitarbeiter in Betrieben, die an diesen Tagen nicht zwangsläufig beschäftigt sein müssen - ob Tischlerei oder Kanzlei, Kfz-Werkstatt oder Architekturbüro - müssen ebenfalls ihren Urlaub vorlegen.

Wenn es keine anderen Regelungen gibt, kommt 2018 zur Anwendung: Haben die Mitarbeiter an Heilig Abend und Silvester Anrecht auf ein Urlaubsgeld? Ein gesetzlicher Anrecht auf eine Feiertagszulage besteht nicht. Möglicherweise hat ein Mitarbeiter aber auch auf andere Weise Anrecht auf einen Zuschlag für den Feiertag, auch wenn es sich bei Weihnachten oder Silvester nicht um gesetzliche Anlässe handelt.

Eine Übersicht über die rechtliche Situation bezüglich des Urlaubszuschlags bekommen Sie hier. Wie kann man noch Ferien an Weihnachten und Silvester organisieren? Der Kollektivvertrag oder Anstellungsvertrag kann Feiertagsregelungen für Weihnachten und Silvester enthalten, die von den gesetzlich vorgeschriebenen Bestimmungen abweicht. Darüber hinaus steht es jedem Unternehmer frei, die Arbeitskräfte an den beiden Tagen freizusetzen.

Trifft die Unternehmenspraxis auf Ferienarrangements an Weihnachten und Silvester zu? Entlässt der Unternehmer seine Mitarbeiter am Weihnachtsabend und/oder Silvester für drei Jahre in Serie, kann er auf der Grundlage der sogenannten Betriebspraxis ein zukünftiges Recht auf Kündigung vor dem Arbeitsrichter durchsetzen. Dann müsste man keinen Urlaub machen.

Wenn Sie als Unternehmer auf der sicheren Seite sein wollen, können Sie eine Reservierung in den Hinweis am Anschlagbrett oder in die E-Mail an die Mitarbeiter aufnehmen, dass die Befreiung nur für das betreffende Jahr gil. So könnte z. B. folgender Wortlaut verwendet werden: "Die Befreiung an Heilig Abend und Silvester ist ein freiwilliger und rechtsfreier Ausschluss für die Nachwelt.

"Ist ein halbtägiger Urlaub für Weihnachten und Silvester genug? Das BUrlG sieht keine halben Feiertage vor. Mitarbeiter, die an Weihnachten oder Silvester kostenlos sein wollen, müssen sich strikt einen ganzen Tag freinehmen. In vielen Unternehmen wird dies sogar anders behandelt - welcher Boss will zu Weihnachten ein Monster sein?

Wenn die Unternehmer während der Weihnachtsferien entgegenkommen und mit einem halbtägigen Urlaub einverstanden sind, trifft jedoch "für alle das gleiche Recht zu": Wer die Arbeitnehmer am Heiligen Abend zur Arbeit entsendet, kann nur einen halbtägigen Urlaub von denen absetzen, die zu diesem Zeitpunkt Urlaub genommen haben. Was ist mit den Ferien "zwischen den Jahren"?

Der Zeitraum zwischen Weihnachten und Jahresende ist im Grunde genommen ein normaler Arbeitstag, an dem die Mitarbeiter Urlaub machen müssen, wenn sie nicht mitarbeiten wollen. Und wer muss an Weihnachten mitarbeiten? Die Arbeit an Weihnachten und Silvester ist bei den meisten Mitarbeitern zweifellos unpopulär. Bei Unternehmen, die an diesen Tagen geöffnet sind, gibt es daher oft einen Disput über die Urlaubswünsche: Wer darf einen Urlaub machen, wer muss die Position einnehmen?

Mit anderen Worten: Er kann bestimmen, wer arbeitet; niemand hat Urlaub. Der Gesetzgeber will, dass der Unternehmer eine "faire Entscheidung" trifft, d.h. versucht, überflüssige Belastungen, zum Beispiel für allein erziehende Eltern, zu vermeid.

Mehr zum Thema