Wanderurlaub Sizilien

Sizilien Wanderurlaub

Erkunden Sie die schönsten Seiten Siziliens: auf dem Weg zum Ätna, Ausflug zu den Nachbarinseln & ausgewählte Wanderungen. Das Wandern in Sizilien ist ein Erlebnis, durch endlose Naturparks, atemberaubende Natur, Schluchten und Täler oder auf einem aktiven Vulkan. Sizilien ist die ideale Adresse für diejenigen, die im Urlaub wandern und klettern möchten. Zehn Tage Studienreise durch Sizilien mit mittleren Wanderungen. Weshalb eine Kulturwanderung nach Sizilien?

Eine große Anzahl von Wanderurlauben

Alte Grabungsplätze und historische Dörfer verschmelzen mit der atemberaubenden Landschaft und machen einen Wanderurlaub in Sizilien zu einem einzigartigen Erlebniss. Im Norden Siziliens befinden sich die Äolischen Paradiese, die im Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurden. Wenn Sie eine Wanderung zu den zu Italien gehörigen Lipparischen Inselchen planen, können Sie Vulcano, Lipari, Salina, Strombolis, Filicudi, Alicudi oder Panareas besuchen.

Istola Bella, Führungen in Italien

Die Berge von Taormina sind durch zwei verschiedene Landschaften gekennzeichnet: die Kalksteinberge von Peloritani im Nordosten und den mächtigen Ätnakegel im Südwesten. Der Ätna ist eine der schönsten Landschaften der Welt. An den Bergpfaden befinden sich die kleinen und großen Ortschaften, die Lipariinseln und das Balaton. Der Ätna bewacht alle unsere Ausflüge.

An seinen Hängen wandeln wir zwischen Buchenwald und jungem Lavastrom. Alle Schritte sind gleichzeitig faszinierend und ehrfürchtig und stehen für eine unvergeßliche Bergwanderwoche auf Sizilien. Abflug nach Catania und Weiterfahrt zum Strand. Generelle Infos zur kommenden Bergwanderwoche. Anreise über Taormina zum Startpunkt der Wanderung zum Vulkanismus. Von oben bietet sich ein herrlicher Panoramablick auf Taormina, Gairdini Naxos und den Ätna.

Über Castelmola geht es hinunter nach Taormina. Mittagspause dort und Besichtigung des Theaters. Dann kehren Sie zum Haus zurück. Vom hier aus geht es durch mehrere Lavastege der vergangenen Jahrzehnte in den schattigen Buchenwald im Norden des Ätnas. Danach Rückkehr mit dem Autobus zum Ziel. Entlang blühender Büsche geht es durch eine öde Hochschullandschaft.

Wenn die Voraussetzungen günstig sind, kann man ihn erklimmen (weitere 100 Meter Auf- und Abstieg, die Wahl liegt beim Bergführer). Die Aussicht erstreckt sich vom Ätna bis zu den Lippen. An der Schafweide und den einfachsten Höfen entlang geht es hinab nach Novara di Sicilia. Von hier aus geht es weiter zum Kratern - über uns der Sternenhimmel und unter uns das blau.

Die Aussicht erstreckt sich über die Lipparischen Inselchen bis nach Kalabrien und Sizilien. Wir essen nach dem Absteigen zu Mittag, dann passieren wir die heissen Küstenthermen und kehren zur Autofähre zurück, die uns zurück nach Mailzö. Beeindruckende Blicke auf die nördlichen Hänge des Ätna im Norden und entfernte Blicke auf die Nordseeküste von Sizilien wechseln sich ab.

Kurz nach dem Bergdorf Mandanici beginnen wir unsere Ausflüge. An der " Fondazione di Lupo " angelangt, fahren wir weiter zur Lagune von La Mancha. Die Rückfahrt geht am Rücken des Sattels und in südöstlicher Ausrichtung zum Start. Auf uns wartet ein leckeres Mittagsessen. Die Busse bringen uns zurück zum Haus.

Abflug nach Catania und Weiterfahrt zum Strand. Generelle Infos zur kommenden Bergwanderwoche. Anreise über Taormina zum Startpunkt der Wanderung zum Vulkanismus. Von oben bietet sich ein herrlicher Panoramablick auf Taormina, Gairdini Naxos und den Ätna. Über Castelmola geht es hinunter nach Taormina. Mittagspause dort und Besichtigung des Theaters. Dann kehren Sie zum Haus zurück.

Vom hier aus geht es durch mehrere Lavastege der vergangenen Jahrzehnte in den schattigen Buchenwald im Norden des Ätnas. Danach Rückkehr mit dem Autobus zum Ziel. Entlang blühender Büsche geht es durch eine öde Hochschullandschaft. Wenn die Voraussetzungen günstig sind, kann man ihn erklimmen (weitere 100 Meter Auf- und Abstieg, die Wahl liegt beim Bergführer).

Die Aussicht erstreckt sich vom Ätna bis zu den Lippen. An der Schafweide und den einfachsten Höfen entlang geht es hinab nach Novara di Sicilia. Von hier aus geht es weiter zum Kratern - über uns der Sternenhimmel und unter uns das blau. Die Aussicht erstreckt sich über die Lipparischen Inselchen bis nach Kalabrien und Sizilien.

Wir essen nach dem Absteigen zu Mittag, dann passieren wir die heissen Küstenthermen und kehren zur Autofähre zurück, die uns zurück nach Mailzö. Beeindruckende Aussichten auf die nördlichen Hänge des Ätna im Norden und entfernte Aussichten auf die Nordseeküste Siziliens wechseln sich ab. Kurz nach dem Bergdorf Mandanici beginnen wir unsere Ausflüge.

An der " Fondazione di Lupo " angelangt, fahren wir weiter zur Lagune von La Mancha. Die Rückfahrt geht am Rücken des Sattels und in südöstlicher Ausrichtung zum Start. Auf uns wartet ein leckeres Mittagsessen. Die Busse bringen uns zurück zum Haus.

Mehr zum Thema