Wanderurlaub Oktober

Bergwanderurlaub Oktober

Viele Wanderwege sind auch im Oktober noch sehr gut befahrbar. In Meran und seiner Umgebung gibt es eine Vielzahl von Wanderwegen, von einfachen Spaziergängen bis hin zu schwierigen Wanderungen. Lieben Sie Wärme und Wandern im Oktober? Wie kann man im Oktober im Karwendelgebirge vorgehen? Das Wandergebiet in den Tiroler Bergen und damit das ideale Ziel für einen Wanderurlaub.

Acht Tips: Dort, wo der Frühling am besten ist!

In der Sommerfrische Lunz am Se in den Ybbstaler Alpen tritt der BÃ? nicht gerade im Sommer - und genau deshalb ist es einen Abstecher in das niederösterreichische Bergsteigerdorf wert. Besonders schön, um den herbstlichen Blick auf den Stausee zu geniessen, ist ein Banker hoch über dem Nordufer - erreichbar über die Corn Zinc Tour.

Der schöne Untersee, die Ybbstaler Hütten und das Ötschergebiet sind auch für Wanderer gut erreichbar. Im Steiermark Krakau ist der Winter zweimal so wunderschön. Krakauer Neueinsteiger werden von dem vielfältigen Tourangebot begeistert sein: Von gemächlichen Talentwanderungen über Erlebnisführungen bis hin zu herausfordernden Bergfahrten - es gibt auch ein geprüfter Nordic Walking Betrieb.

Zahlreiche Wanderwege münden in den angrenzenden Salzburgischen Loungau - leckere Hüttenkulinarik über die Grenzen hinweg ist gewährleistet. Felshänge, ausgedehnte Waldgebiete, weiche Alpweiden - was einem im Naturpark Karwendel im Tirol schon im Hochsommer den Atem raubt, zeigt sich im Winter noch erheiternder. Das Almdorf Eng auf 1.250 Metern ist ein besonders reizvoller Wanderpunkt, da es sich in seiner Mitte, am Fuss des Großen Aachener Hornbodens, geradezu in die legendäre Berglandschaft des grössten Naturschutzgebiets der Nordkalkalpen einfügt.

Bei Sonnenschein im Oktober könnte man meinen, dass dort die Herbstfarben entstanden sind. In den Weinbergen an der Mozzarella leuchtet es hellgelb, die Mittelgebirgswälder rotbraun. Mehrere Wanderwege und Klettertouren laden ein, in diese einmalige Naturlandschaft zu eintauchen. Ein Herbstklassiker ist die niederösterreichische Wache. Wer Schwitzperlen dem noblen Traubensirup bevorzugt, kommt in der Gewächshausanlage voll auf seine Kosten: Ob mit dem Fahrrad entlang der Donau, mit dem Wanderrucksack über die Weitterrassen oder mit dem Klettersteighelm in die zerklüfteten Felsformationen - das Tourenangebot ist abwechslungsreich!

Wunderschöne Führungen in der Wachau: 60 prozentig stammt das Trinkwasser aus dem Hochschwab - aber keineswegs 60 prozentig von den Wienern in diesem Naturpark in der Hochschwab. Das ist gut so, denn der behutsame Fremdenverkehr in dieser wunderschönen Gegend erlaubt immer noch Einsamkeiten und einige Überraschungen. An der Grenze zu Garmisch-Partenkirchen beginnen die Spaziergänge durch die Partnerschaft.

Aber es ist besonders schoen im Hochsommer, wenn die Baumkuppen ueber den Felsenflanken in Brand sind. Sie ist auch der Startpunkt für viele Wanderungen. Schluchtentour im Detail: Gebirge, Wald, Seen, Orte - Kärntens Nockberge werden nie uninteressant. Viele kleine Strassen können zu zahllosen Ausflügen kombiniert werden - von weich bis härte.

Rund um den Münstersee kommen auch Moutainbiker und Spaziergänger auf ihre Rechnung.

Mehr zum Thema