Wanderungen im Bayerischen Wald

Spaziergänge im Bayerischen Wald

Der Bayerische Wald mit seiner unberührten Natur und seinem rauen Klima galt lange Zeit als eine Art Ende der zivilisierten Welt. Vielseitig und faszinierend ist die Wanderwelt rund um Neuschönau und im Nationalpark Bayerischer Wald. Der Nationalpark Bayerischer Wald ist ein empfehlenswertes Ziel für Liebhaber großer Waldlandschaften. Alle wichtigen Informationen zum Thema Wandern im Bayerischen Wald finden Sie hier. Wunderschöne Wanderung im Nationalpark Bayerischer Wald auf der Großen Rachel.

Auf über 300 gut markierten Wanderwegen können Sie in die unversehrte Landschaft des Naturparks Bayrischer Wald eintauchen.

Auf über 300 gut markierten Wanderwegen können Sie in die unversehrte Landschaft des Naturparks Bayrischer Wald eintauchen. Es gibt nichts, was Sie den Bäumen, Farnen, Pilzen, Tieren, Bächen, Moosen,.... so nahe bringt, wie ein Spaziergang durch die unberührten Naturwälder. Nimm dir Zeit und halte ständig deine Augen und Ohren offen - wer weiss, wer dich treffen wird?

Wenn Sie Hilfe beim "Augenöffnen" wünschen, können Sie im Rahmen des Führungsservices des Naturparks Führungen mit geschulten Forstführern oder Nationalparkmitarbeitern durchführen. Die Nationalparkwanderwege sind entweder als Wanderwege mit Pflanzensymbolik auf weissem Hintergrund (sie verbindet Plätze und Wanderparks mit attraktiven Ausflugszielen innerhalb des Nationalparks) oder als Rundwege mit Tiersymbolik auf grünem Hintergrund (hier geht es zurück zum Startpunkt der Wanderung) markiert.

Hierzu zählen das Bayerwaldberg, die Firma SCHOTTEN & FILZ sowie der Naturerlebnispfad auf dem Waldspielplatz. An der Haltestelle Reischmühle fahren Sie bitte mit dem Auto auf der rechten Straßenseite in Fahrtrichtung des Nationalparkzentrums Lusen. An dieser Stelle fahren Sie bitte auf der linken Straßenseite in die NP-Str.. Das erste Parkhaus auf der rechten Straßenseite ist das Parkhaus Sagenwassersäge. Der Weg zu uns beträgt ca. 15 min (8 km).

Wegbeschreibung: Vom Parkhaus aus sah Sagwasser, wie Sie den Sagwasserbach in ca. 1 Std. geradeaus bis zur leicht ansteigenden Sagwasserklause (Symbol Rippenfarn) entlang gingen. Nach der Hütte geht es noch 1 Std. weiter in Fahrtrichtung Lusen. Biegen Sie an der Weggabelung der Weg nach links zum Gotthardplatz ab (gerader Weg, ca. 45 Min., grÃ?ner Pfeils und Goldsteig-Schild).

Etwa 100 m vor dem Summelplatz fahren Sie bitte links (Symbol Arnika). Von hier aus geht es in ca. 45 Min. abwärts bis zum Auto. Mache die Reise gut verstärkt und nimm etwas zu dir mit, es gibt keinen Ort, an dem du anhalten kannst. Wie kaum ein anderer Ort im Naturpark ist der Urwald so urtümlich wie das Felsgewitter.

Bei dieser beeindruckenden Tour treffen Sie auf Gesteinsformationen, mächtige Felsbrocken, umgestürzte Bäume und tolle Aussichtspunkte. Der verborgene, märchenhaft wirkende Dschungel im Bayerischen Wald wird Sie mitreißen! An der Haltestelle Reischmühle fahren Sie bitte mit dem Auto auf der rechten Straßenseite in Fahrtrichtung des Nationalparkzentrums Lusen. Fahren Sie hier mit dem Auto direkt vor der Tür und fahren Sie sofort nach der Ausfahrt links in die NP-Str.. Unmittelbar nach 2,5 Kilometern befindet sich der Stellplatz "Felswandergebiet" auf der rechten Straßenseite (gegenüber dem Jugendwaldheim Wessely Haus).

Der Weg zu uns beträgt ca. 20 min (15 km). Wegbeschreibung: Vom Parkhaus aus fahren Sie mit den Hinweisschildern Haselhuhn und Elba nach Große Künzel. Der Rundwanderweg mit dem Zeichen Haselhuhn verzweigt sich nach 30 Min. nach rechts. Dazu folgt man einfach dem Zeichen Emblem von der Firma Embryo-Ebert. Nach 15 Min. haben Sie die große Bugkorb auf einem geraden Weg und einem kleinen Anstieg errreicht.

Jetzt folgt man dem Rundwandergebiet an der Abfahrt. Durch die felsige Gegend kommen Sie nach 30 Min. zu einem Ruheplatz. Nach 15 Min. sind Sie wieder am Parkhaus, fahren auf der geradlinigen Waldstraße auf der linken Seite und nach wenigen Kilometern wieder auf einem ausgetretenen Weg vorwärts.

Mache die Reise gut verstärkt und nimm etwas zu dir und wenn nötig, um mit dir zu essen, gibt es keine Möglichkeit zur Erfrischung. Der Fels wird sehr glatt, machen Sie diese Reise am besten bei trockenem Wetter.

Mehr zum Thema