Wandertouren

Bergwanderungen

Es gibt in Deutschland und Österreich keinen offiziellen Schwierigkeitsgrad für Wanderungen. Vinschgauer Wandern, Wanderungen, Bergsteigen im Vinschgau, Urlaub im Vinschgau, Online-Portal für Bergtouren, Wanderungen im Vinschgau Südtirol. Die schönsten Wanderrouten im Überblick. Manchmal wandern Sie im Flusstal am Neckar entlang, manchmal führt Sie der Wanderweg über Grate mit herrlicher Aussicht. Tyrol bietet seinen Wanderern eine Vielzahl von gemütlichen Hütten und Einkehrmöglichkeiten entlang der verschiedenen Wanderungen im Ötztal.

Wanderungen

Startpunkt ist das kleine Bergdorf Aschbach am Nörderberg (1.340 m). Sie ist auch der Startpunkt für viele alpine Touren wie den Ortenler über den Ostrand, auch bekannt als "Meraner Weg". Großartiges Gratpanorama über Martell, vom Sonnenberg bis zum Oberland des Vinschgauers. Ein malerischer Ausflug zu den Bergseen des Kofelrasters am Winschger Nördersberg, der viele Variationen erlaubt und durch seine landschaftlichen Attraktionen und Sonderausstattungen viel Vielfalt mitbringt.

Die schöne Tour im rückwärtigen Tal des Martelltals ermöglicht es, wilde Tiere in ihrem Habitat zu beobachte. Die Tour zur Zentralhütte der Texel-Gruppe ist ein Erlebnis für Hochalpen und ermöglicht mehrere 3.000 Höhenmeter. Am Ende des Tales im rückwärtigen Tal des Martelltals startet die Hochwanderung entlang des Märteller Höhenweges. Die Strecke verläuft vom Önzianalm (2. 070m) nach Stallwies, wo wir zum Schmelz (Gasthof Waldheim) hinuntergehen.

Das Martellerhäuschen ist ein begehrtes Bergwanderziel im rückwärtigen Tal des Martelltals. Die Anreise zur Markthütte ist auf verschiedenen Wegen möglich, eine sehr lohnenswerte ist sicher der Hochweg zur Markthütte. Hoch über dem Scherntal liegen die Almen am Steilhang, an denen der Mercedes Höherweg vorbeiführt. Die sechste Stufe des Hohenweges verläuft von Katharinaberg im Schlesstal zum Höheweg Nr. 24, einem der schoensten Bergwanderwege im ganzen Alpenraum mit einer Gesamtlänge von rund 110 Kilometern.

Auf dem Weg entlang des meranischen Höhenwegs (Etappe 4), dem wohl schönstem Bergwanderweg der Alm. Der mit der Hausnummer 24 versehene Ort verläuft am Rand des Nationalparks der Texel-Gruppe und umschließt die gleichnamige Texel-Gruppe auf einer Strecke von rund 90 Kilometern. Vom Giggelberg aus geht es auf der fünften Stufe des Mercedes Höhenwegs durch das Tausendtal nach Untertar. Der Weg geht über Naturn.

Die meisten der bestehenden historischen Pfade, die seit Jahrhunderten von den Almbauern genutzt wurden, wurden bei der Gestaltung und dem Bau des Höhenweges integriert und zu einem einmaligen Rundwanderweg zusammengefügt. Auf dem Weg zum Naturnseren Sonnenberg. Genießen Sie einen einmaligen Blick auf das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das Meer, das Meer und bis hinauf zu den Gletschergipfeln der Ortlerregion.

Einen beliebten Startpunkt für die Begehung des Ortenlers auf der Normalroute ist die Zahlerhütte. Die Bergtour geht ins Fußertal im rückwärtigen Tal des Martelltals, einer unberührten Gebirgslandschaft mit einem herrlichen Gletscherausblick auf die Martellergipfel. In beeindruckender Höhenlage überblickt er das Ski- und Bergwandergebiet und gewährt einen einzigartigen Blick auf die Ortler-Gruppe, die Bergwelt des Engadins und die Österreichischen Nationalparks Ötztal.

Er ist wie ein Wanderberg einer der schoensten Aussichtspunkte im Obervinschgau und hat mehrere wohltuende Aussichten. Die faszinierenden Latschen Sonnenberge bieten die Möglichkeit für eindrucksvolle Ausflüge. Bergtour, eingetaucht in den Vinschger Sonnenberg mit Startpunkt unter St.Martin im Köln. Die Sonnenberge sind ein kleines Paradebeispiel alpiner Blumen, die für eine Vielzahl von Tagfalterarten eine besondere Ausstrahlung haben.

Panoramawanderung auf dem Winzer-Sonnenberg von Schlanders nach St.Martin im Kilofel und mit der Gondel hinab nach Brett. Wanderungen in hochinteressantem Terrain, das Grollen und Klingen des Gletschers, kleine Steinschläge und Schneelawinen können aus nächster Nähe entlang des Gletscherpfades unter den großen Suldnerbergen erlebt werden. Wanderung durch das unangetastete Lagauntal im Schnalstal, zur früheren Helibronner Hütten und dem Trascheljöchl, dem Übergangsbereich zum Trübsal.

Wandern Sie von Laas über den Laaser-Herrensteig zur Schwefelsquelle "Stinkabrunn" und weiter nach Tschengls und Schloss Tschengls. Startpunkt dieser nahezu ganzjährigen, wanderbaren Talbergwanderung ist die Bergbahn Unterstell. Die charmante Rundtour bringt uns oberhalb von Meran auf den Velau-Felspfad. Mit dem Auto geht es von der Talstation über die Hochmut hinauf zur Leitereralm und hinab zum Startpunkt Veltl.

Von Staben/Juval bis zur Quelle der Etsch am Reschenpass verbindet der Winschger Höheweg die verschiedenen Stationen zu einem herrlichen Abenteuermarsch. Die neue Route über den Winschger Höheweg erweckt das reine Fernweh. Von Staben/Bahnhof bis St.Martin in Kofel oberhalb von Letsch geht diese Strecke. Von Staben/Juval bis zur Quelle der Etsch am Reschenpass verbindet der Winschger Höheweg die verschiedenen Stationen zu einem herrlichen Abenteuermarsch.

Die neue Route über den Winschger Höhenweg erweckt das reine Fernweh. Die Strecke geht von Sankt Martin im Kloster über Latschen zum Gashof Paflur in Tanas über Laa. Die Route der dritten Stufe des Winschger Höhenwegs startet in Tanas oberhalb von Las und verläuft zunächst in einem leichten Auf und Ab entlang des Sonnenbergs und über den Gschneir Waal zum hinteren Matschertal-Tal bis zum Gotthard.

Sie kann auch an heissen Tagen im Sommer durchgeführt werden, sie verläuft zum Teil über sehr lichtdurchflutete Bäume. Von Staben/Juval bis zur Quelle der Etsch am Reschenpass verbindet der Winschger Höheweg die verschiedenen Stationen zu einem herrlichen Abenteuermarsch. Die neue Route über den Winschger Höheweg erweckt das reine Fernweh. Die alternative Stufe kombiniert die 4. und 5. Stufe und verläuft vom Glyhöfen im Hintermatschertal über die Spinzige Lun nach Ebenen.

Zweifellos eine der schoensten Stufen des Winschger Hoehenweges. Von Staben/Juval bis zur Quelle der Etsch am Reschenpass verbindet der Winschger Höheweg die verschiedenen Stationen zu einem herrlichen Abenteuermarsch. Die neue Route über den Winschger Höheweg erweckt das reine Fernweh. Von Staben/Juval bis zur Quelle der Etsch am Reschenpass verbindet der Winschger Höheweg die verschiedenen Stationen zu einem herrlichen Abenteuermarsch.

Die neue Route über den Winschger Höhenweg erweckt das reine Fernweh. Es ist die Schlussphase und geht von Plataneil über die Malser bis zur Escher Quelle auf dem Reschenpass. Das ist eine der schoensten Waal-Wanderungen auf dem Winschgauer Sonnenberg. Der sehr lohnenswerte Weg geht zum Teil durch schattige Wälder, Birken- und Kastanienwälder und zum Teil durch sonnige Hänge mit herrlichem Blick auf den breiten Tschirländer Auenkegel.

Nur wenige Höhenmeter entfernt können Sie eine gemütliche Tour zur Sesvenna-Hütte unternehmen und eine fantastische Sicht haben. Der Shuttlebus bringt Sie leicht zum Startpunkt an der Bergstation der Wattes. Auf dieser Tour gibt es wirklich alles, was Sie brauchen!

Mehr zum Thema