Urlaubsorte mit Hund

Ferienorte mit Hund

Sie wollen im Urlaub nicht auf Ihren geliebten vierbeinigen Freund verzichten müssen? das ideale Urlaubsziel für aktive Hundehalter und ihre vierbeinigen Freunde. Ziele mit Hund: Wo ist es am schoensten? Das Ziel mit dem Hund sollte sehr genau ausgesucht und an sein Haustier angepaßt werden. Das heißt aber nicht, dass der Feiertag weniger ausfällt.

Für einen angenehmen Ferienaufenthalt mit einem Hund muss man nicht weit ausfahren. Obwohl es auf der ganzen Welt viele hundefreundliche Ziele gibt, sind sie nicht in allen Staaten erlaubt.

Auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ist ein Besuch mit Hund kein Problem. Mit dem Auto zu fahren ist für den Hund im Grunde genommen weniger belastend als ein langer Flug. Während der Fahrt kann der Hund die Zahl und Dauer der Unterbrechungen selbst bestimmen, und der Hund kann dazwischen auslaufen und seine angesammelte Wärme reduzieren. So ist es kein Zufall, dass Deutschland und die Nachbarländer zu den populärsten Zielen mit Hunden aufsteigen.

Ob lange Wanderungen, Baden im Wasser oder ganz entspannt im Wald - für die meisten Menschen ist ein Ferienaufenthalt ohne eigenen Strandbereich nicht denkbar. Es ist nicht weit zur Ost- und Nordsee und bietet optimale Voraussetzungen für einen Hundeferien. Kaum eine Gegend, in der so viele hundefreundliche Badeplätze zur Auswahl sind, wie an Ost- und Nordsee.

Bei Dagebüll gibt es auch einen grünen Strand und bei der Gemeinde Friedrickkoog einen Rasenstrand nur für Tiere. Auf all diesen Straenden koennen sich die Haie austoben und werden ihren Ferienaufenthalt zumindest so sehr geniessen wie ihre Meister. Der Bodensee, der Chiemsee oder der Tegernsee bietet Badeplätze für Mensch und Hund, aber auch fantastische Lehr- und Spazierwege.

In den für den Hund vorgesehenen Badeplätzen kann Ihre Pelznase mitschwimmen. Auf den meisten Gewässern werden Ruder- oder Pedalboote gemietet - ein Vergnügen für Hund und Meister! Hinweis: Größere Tiere sollten mit einer Rettungsweste auf dem Schiff ausgerüstet sein, um auf der sicheren Seite zu sein. Ein Wanderschuhurlaub ist für besonders sportliche Tiere und Meister geeignet.

Die Bergkette Fichtelgebirge ist ein Gebirge mit unberührter Landschaft und hat viel zu tun. Hundefreundliche Spazierwege sind auch der Eifelsteig, die Südweinstraße in der Pfalz oder der Kleine malerische Weg in der Südschweiz. Auch untrainierte und ältere Tiere können die meisten Wanderungen leicht bewältigen. Nicht nur im Winter ist eine Naturwanderung schön.

Besonders im Hochsommer und Frühling, wenn die Temperatur nicht ganz so hoch ist wie im Hochsommer, fühlt sich der Hund bei längeren Fußmärschen am besten wohl. In einer der vielen Almhütten können Sie sich nach dem Langsmarsch erwärmen und kräftigen - in fast allen Almhütten sind Sie als Hund ganz besonders mit dabei.

Hinweis: Der Hund liebt es, sich im Tiefschnee herumzutreiben. Und während sein Meister in der Saunalandschaft schweißt, kann sich sein Schatz bei einer Massagen oder auf dem Hundespielplatz austoben. In diesen Häusern dürfen sich die Tiere ungehindert fortbewegen und sind - anders als in herkömmlichen Häusern - gar im Hotel erlaubt.

Der Großteil dieser Häuser liegt inmitten der Wildnis und bietet daher eine Vielfalt an Wander- und Exkursionsmöglichkeiten. Gerade für Tiere, die sonst nur in der City unterwegs sind, ist ein längerer Naturaufenthalt und die frische Atmosphäre oft schon Wohlbefinden und Erholung pur. Es ist auch erlaubt, dass ein Hund an den Stränden mitfährt.

Hier ist der Winterurlaub mit Hund schön und unproblematisch. In der Sommersaison werden die Tiere nur an der Leine gehalten und an einigen Stellen toleriert. In Italien sind sie von geringer Bedeutung und werden nur in seltenen Fällen in Gaststätten und Behörden zugelassen. In Kroatien gibt es viele abgelegene kleine und große Badebuchten und Sandstrände, wo Sie Ihren Hund leicht dabei haben.

Auch in der Vor- und Nachsaison werden Tiere aufgenommen. Unabhängig davon, welches Ziel mit Hund die endgültige Wahl ist, sollte der Hund ein paar vertraute Dinge von zu Hause bei sich haben. In der neuen Gegend des Ferienortes fühlt er sich mit seiner Bettdecke, seinem Kopfkissen oder Korb und seinem Lieblingsessen wie zu Hause.

Damit kann der Ferienaufenthalt für Sie und Ihren Schatz ganz ohne Streß beginnen.

Mehr zum Thema