Urlaubsorte mit Baby

Ferienorte mit Baby

Wir wollen Mitte August mit unserem damaligen ca. Was sollte man bei Reisen mit dem Neugeborenen beachten? Grundsätzlich gibt es keine Richtlinien, wann Sie mit einem Baby reisen können. Wann wird ein Baby "flügge"? Säuglinge und Kleinkinder vertragen das Fliegen oft sehr gut.

Ferien mit Baby

Es gibt sicher einige Punkte zu beachten, bevor Sie mit den Kleinen in den Ferien sind. Dem steht aus medizinischer Perspektive nichts im Weg - immer unter der Annahme der gesundheitlichen Situation der Nachkommen. Vollgestillte Kleinkinder verursachen oft die geringsten Schwierigkeiten, so dass ein gemeinsamer Ferienaufenthalt recht frühzeitig möglich ist.

Welches Reiseziel wird für Säuglinge und Kleinkinder empfohlen? Es gibt viele spannende Ziele, aber nicht alle Ziele sind auch für einen Baby- oder Kleinkinderurlaub zu haben. Wenn Sie Ihr Urlaubsziel wählen, sollten Sie die folgenden Aspekte berücksichtigen: Auf jedendfall ist es für kleine Schulkinder sehr stressig, im Mittsommer in die südlichen Staaten zu reisen.

Für gestillte Säuglinge muss darauf geachtet werden, dass sie ausreichend von Mama und Baby getrunken werden. Es wird in diesem Falle die Anwendung von ungesüssten Tees oder gar gekochtem Kaltwasser empfohlen. Eventuelle Insektenprobleme in der Ferienregion sollten im Voraus berücksichtigt werden. Während der Moskitosaison ist es empfehlenswert, Mückennetze, Gel-Plugs etc. zu verpacken. Besonders auf kleine Besucher zugeschnittene Hotelanlagen und Gasthäuser erleichtern viele Dinge und können so zu einem entspannten Aufenthalt anregen.

Es ist für erholungsbedürftige Mütter komfortabel, wenn das Baby noch vollständig bestickt wird. Säuglinge unter einem Jahr sollten niemals direkter Sonne auszusetzen sein. Doch auch ältere Kleinkinder sollten vor der Hitze geschützt werden, z.B. durch Schirme, Cremes mit einem hohen Sonnenschutzfaktor und leichter Bekleidung (T-Shirts, Sonnenhüte, bedeckende Ohrmuscheln und Hals).

Außerdem sollten die Füsse nicht unmittelbar der Sonneneinstrahlung auszusetzen sein. Für die Anreise mit dem PKW ist es natürlich notwendig, dass das Baby oder Kleinkind sicher in geeigneten Sitzen untergebracht ist. Die Vorteile eines Autos liegen darin, dass man alles sofort dabei hat. Babywindeln, Flüssigkeiten, Ersatzkleidung, Spielsachen, etc.

Spaetestens alle zwei Std. sollte man sich ueberlegen, eine kleine oder grosse Ruhepause einzulegen - sowohl fuer Kleinkinder als auch fuer Babys. Für die Betreuung von Babys und Kleinkindern sind die Servicebereiche inzwischen sehr gut ausgelastet. Die Fahrt mit dem Auto bringt den großen Nutzen einer größeren Bewegungsfreier. Wenn Sie in einem Schlafwagen oder Schlafabteil unterwegs sind, können Sie auch in der Nacht komfortabel und vergleichsweise entspannt im Züge fahren, denn vermutlich übernachten die Kleinen und Babys - wenn Sie Pech haben.

Sobald Sie Ihren festen Sitz darin haben, müssen Sie sich nicht mehr stressen, wenn die Windeln stinken oder die Kleinen zischen. Eine Reservierung ist immer von großem Nutzen. Bei Start und Landung sollten Babys Alkohol oder Alkohol zum Saugen haben. Ältere Menschen sollten etwas zerkauen, trinkend oder lutschen.

Ersatzbekleidung für die Kleinen, aber auch für sich selbst kann empfehlenswert sein.

Mehr zum Thema