Urlaubsorte im Allgäu

Ferienorte im Allgäu

In der Allgäuer Ferienregion finden Sie zahlreiche Ferienhäuser, Ferienwohnungen für Ihren Urlaub in den Bergen. Vergleichen Sie TOP-Angebote für den romantischen Urlaub mit dem Marktführer für Kurztrips online und genießen Sie die Romantik im Allgäu mit allen Sinnen. Wir begrüßen Sie auf den Seiten der Burgengemeinde Eisenberg im Allgäu. Besichtigen Sie den Ferienort Oberstaufen und erleben Sie das Allgäu von seiner schönsten Seite.

Ebenfalls zu besichtigen ist die neobarocken Pfarrkirche St. Peter und Paul (Foto): Sie heißt wegen ihrer Grösse, eindrucksvoll ist die gewaltige Chordomkuppel im westlichen Teil des Dreischiffgebäudes von 1914 Ein wunderschönes Exkursionsziel ist am Rande der Stadt: Der sumpfige Waldteich wurde bereits im Mittelalter als Fischweiher gestaut und gehört heute zu einem Landschaftsschutzgebiet.

In der Bayerischen Musikhochschule im Barockschloss des Fürstbischofs (Foto) werden Sie regelmässig zu einem Konzert eingeladen.

Auf der zwei Kilometern Länge, die von hundert Linden gesäumt ist, geht es dann zu einem der schoensten Orte der Innenstadt mit Aussicht auf das Bergpanorama von keinem anderen Platz der Alpen.

Weil Füssen ein kleines Schmuckstück ist: In den Gassen der Altstadt befinden sich gothische Gebäude und wunderschöne barocke Kirchen, der ideale Forggensee ist nur einen Katzensprung weit weg. Pittoresk auf dem Lech befindet sich die Franziskanerkirche St. Stephan (Foto); der Hauptaltar von 1765 stellt die Steinkolonie des hl. Stephanus dar.

Gegenwinde waren die Katholischen bereits gewohnt: Bereits im XVI. Jh. beklagten sie sich über einen Rückgang der Moral unter Isny's Kaplanen - und brachten neue Verkünder in die Vorstadt.

Ebenfalls in der Innenstadt zu sehen sind der Blaser -Turm (Foto) und das Bürgermeisteramt, das aus drei ehemaligen Bürgerhäusern erbaut wurde.

Wenn man gerade das Stadtzentrum durch das gemalte, geschichtsträchtige Martinsstor verlässt, geht der Ausblick auf die Turm-Uhr und den darunter prangenden Slogan: "Nimm dir Zeit", heißt es dort. Von dort aus sind es nur zehn Gehminuten bis zur Wilhelmsshöhe, einer wunderschön gestalteten begrünten Sonnenterrasse sechzig Meter hoch über der City.

Das frühere Glasmacherdorf Schmidsfelden im Nordosten der Landeshauptstadt, unmittelbar an der bayerisch-württembergischen Landesgrenze gelegen, ist ein ideales Exkursionsziel. Das Adelegg, das nördlichste Vorgebirge der ALLGÜNGER ALPERN, hat früher das Glasholz geliefert, heute kann man hier herrlich spazieren gehen. "Das " Gate to the Allgäu " ist der Name der Illerstadt.

Schließlich ist der Memminger "Allgäuer Flughafen" der einzigste Airport in der Schweiz. Die beste Art, die Innenstadt zu entdecken, ist auf zwei gut markierten Routen: Vom mächtigen Bürgermeisteramt geht die Roten Route zum siebendachsigen Haus, das früher als Gerberei fungierte. Wir fahren weiter zu den Gildenhäusern der Krämer und Webers und auch zum schönen "Gasthof zum Schwanen" (Foto).

Mindelheim hat eine fast 1000jährige Vorgeschichte. Hier ist man sehr stolzer auf einen Stadtsohn: Georg von Frundsberg wird als großer General und "Vater der Landsknechte" angesehen, er wurde 1473 auf Schloss Mindenburg geboren.

Die Stadt Mindelheim zählt als die Festung der Trottel im Allgäu.

Mehr zum Thema