Urlaub Deutschland 2016

Ferien Deutschland 2016

im Jahr 2016 sollte mit der aktuellen Abrechnung ein Bonus gezahlt werden. Weihnachtsfeiertage - 18 Insidertipps für die Wintersaison. Die Tropical Islands sind Europas größte tropische Ferienwelt mit tropischem Flair und Badespaß. Knapp 32.000 Reisende aus über 60 Ländern haben sich für ihre persönlichen Favoriten entschieden.

Das ist der Urlaub, den die Deusen haben.

Ferien in den Ferien. Lediglich ein einziges Problemfeld bleibt: Für viele Mitarbeiter ist es auch der einzig lange Urlaub im Jahr.

Es wird deutlich, dass Friseur (24 Tage), Bedienung (25 Tage) und andere Mitarbeiter im Gastgewerbe (26 Tage) einen besonders niedrigen Ferienanspruch haben. Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestlaufzeit liegt bei nur 20 Tagen. 1,6 Prozentpunkte der Befragten geben in der Untersuchung an, dass sie so wenig Urlaub haben.

Fast acht Prozentpunkte werden 24 Tage in Anspruch genommen. Der durchschnittliche Ferienanspruch in Deutschland beläuft sich auf fast 27 Tage. Aber die überwiegende Mehrzahl steht noch etwas darüber. Von den Studienteilnehmern geben 58% an, dass sie 30 Tage pro Jahr freigestellt sind. Nur 3,4 Prozentpunkte verfügen über noch mehr Freizeit.

Demnach besteht ein Zusammenhang zwischen der Lohnhöhe und der Zahl der Ferientage. Beispielsweise beträgt die Zahl der Ferientage mit einem Jahresgehalt von weniger als EUR 20000 pro Jahr rund 24 Tage - bei einem Jahreseinkommen von rund EUR 61.000 gibt es im Durchschnitt fünf weitere freie Tage.

Für die Berechnung des Urlaubsanspruchs spielt auch der Arbeitsplatz eine entscheidende Rolle; es gibt einen Unterscheid zwischen den neuen und alten Anbauländern. Zum Beispiel haben Mitarbeiter im Postleitzahlengebiet 7, d.h. in Baden-Württemberg, mit im Durchschnitt 28 Tagen die meisten Freizeit. In den neuen Ländern können die Mitarbeiter nur 26,5 Tage und damit den geringsten Urlaub aufwenden ( "Postleitzahl beginnend mit 0").

Als grundlegender Fehler, dem die Mitarbeiter noch immer oft ausgesetzt sind, gilt die Vermutung, dass ungenutzte Ferientage mit ihnen lediglich in das Folgejahr wandern. Eine solche Übertragung ist nur möglich, wenn aus operativen oder personellen Erwägungen nicht alle Abwesenheitstage genutzt werden konnten. Die restlichen Tage müssen dann bis zum Stichtag des folgenden Jahres in Anspruch nehmen - andernfalls erlöschen sie.

Eine kürzlich vom DGB durchgeführte Untersuchung hat ergeben, dass dies recht oft auftritt. Hauptsächlich geht es nach Angaben des DGB darum, dass Urlaub nicht gemacht wird, weil man sich um den Wegfall des Arbeitsplatzes sorgt.

Mehr zum Thema