Urlaub Bayern mit Hund

Ferien Bayern mit Hund

Hundliche Ferienunterkünfte garantieren einen unvergesslichen Urlaub. Feiertag mit Ihrem Hund: Wie Sie Ihren Hund durch die Feiertage bringen können| Bayern 1| Funk Wenn Sie mit Ihrem Hund reisen wollen, müssen Sie früh überlegen - und etwas mehr Gewicht mitbringen. Egal, ob der Hund mit dir in den Urlaub fahren soll oder nicht, du solltest sorgfältig überlegen. Ein Ausflug ist immer eine Last, auch wenn man versucht, ihn so schön wie möglich zu machen. Dr.

Vitus Schopper, Veterinär in Mallersdorf-Pfaffenberg, sagt: "Im Moment würde ich nicht mit einem Hund mitfahren.

Durch sie werden Erkrankungen wie z. B. Leberschwäche, Babysucht oder Ehrlichziose übertragbar, was im Extremfall fatale Auswirkungen haben kann. Darüber hinaus rät Dr. Schopper dem Hund während des Ferienaufenthaltes zur täglichen Einnahme von Alopurinol, das den Erreger im Falle eines Stiches des Hundes in Schach halten soll. Dr. Schoppers Ratschlag: "Gehen Sie frühzeitig zum Hausarzt und stellen Sie ein persönliches Impf- oder Vorbeugeprogramm zusammen.

"Um dem Hund einen Futterwechsel an Ort und Stelle zu sparen, verpacken Sie das übliche Essen. Bei Autotouren machen Sie alle zwei Std. eine ruhige Rast, gehen mit dem Hund ein paar Stufen spazieren und bieten Ihnen etwas Abfluss. Den Hund nie in einem parkenden Fahrzeug zurücklassen, auch nicht während einer Kurzreise. "Sie unterschätzen, wie flott das geht", sagt Dr. Hannes Wendt von der Tierschutzbehörde.

"Mit einem Hund werden sie im wunderschönen Bayern wohnen. "Ein Hinweisschild auf dem Hundehalsband, das auch mit der Ferienadresse vermerkt ist. Der Hund hat im besten Falle einen in ganz Europa lesbaren Baustein mit den Anschrift des Besitzers. Ein Kragen mit einem so genannten Abwehrmittel kann auch im Ferienort vor Stacheln schonen.

Auf jeden Falle sollte der Hund nicht im Freien einschlafen, da es in der Nacht viele Moskitos gibt. Wie auch immer, es spielt keine Rolle, sagt Dr. Wendt. Es wird empfohlen, den Hund mit feuchten Tüchern zu decken oder, wenn möglich, die Beine in kaltes Gewässer zu legen. "â??Wenn Bläschen austreten oder freie Bereiche sichtbar sind, muss man zum Arzt gehenâ??, sagt Dr. Wendt.

Lasse einen geeigneten Pflaster vom Haustierarzt anbringen, der damit vertraut ist und die Haut sauber halten kann.

Mehr zum Thema