Tourismus Oberbayern München

Fremdenverkehr Oberbayern München

Fremdenverkehr Oberbayern München e. V....

Fremdenverkehr Oberbayern München e. V.... Medienarbeit für Tourismus Oberbayern Marketing e.V.: uschi liebl pr als Ansprechpartner für Presse- und Medienvertreter. Tourismusgeschäftsführer Oberbayern München. In der Umgebung von München gibt es mehrere Möglichkeiten für eine günstige Unterkunft.

Der Digitalisierungsprozess ist überall verbreitet und prägt zunehmend alle Bereiche des Lebens.

Der Digitalisierungsprozess ist überall verbreitet und prägt zunehmend alle Bereiche des Lebens. Insbesondere für die Tourismusindustrie sind die digitalen Massenmedien zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor geworden. In unserem Forschungsprojekt "Tourismus Oberbayern - Echtdigital" legen wir die Basis für eine elektronische Tour. Darüber hinaus stehen Ihnen diverse Events zum Themenbereich des Digitalisierens zur Verfügung - natürlich kostenfrei.

In der digitalen Website von Echt findest du alle Infos über anstehende Seminare und Ausflüge sowie den Zugriff auf unseren neuen Facebook-Arbeitsplatz. Unterstützen Sie mit uns einen lebendigen Austausch und prägen Sie die elektronische Zukunftsgestaltung Oberbayerns!

Touristik Oberbayern München e.V.

Bevorzugter Name*Bitte gib deinen persönlichenVorblick ein. Familienname * Bitten Sie uns, Ihren Familiennamen einzugeben. E-Post * Bitten Sie uns, eine korrekte E-Post-Adresse anzugeben. Unternehmen * Bitten Sie uns, Ihren Unternehmensnamen einzugeben. Gib einfach eine Mitteilung ein. Zeitpunkt einstellen ..... Zeitpunkt einstellen ..... Touristik Oberbayern München e.V. Auswahl des Empfängers.... Touristik Oberbayern München e.V. Die Auswahl des Empfängers erfolgt durch die Auswahl eines Empfängers.

Deine Mitteilung wurde gesendet. Eine weitere Mitteilung versenden.

Tourismusboom in Oberbayern

In Oberbayern ist der Tourismus auf dem Weg zum Erfolg. Nach einer von der IHK für München und Oberbayern vorgestellten Untersuchung ist die Zahl der Urlaubstage in Oberbayern innerhalb von fünf Jahren um mehr als ein Drittel angestiegen. In Oberbayern sind die Übernachtungspreise stark gestiegen: 2014 gaben sie durchschnittlich 164 EUR pro Tag aus, 2009 waren es 131 EUR.

Hotel, Gastgewerbe und Handel erhöhten die Umsätze aus dem Touristikbereich auf rund 14 Mrd. EUR, ein Plus von acht Prozentpunkten. Alles in allem steht der Tourismus in Oberbayern für geplante 200.000 Vollzeitarbeitsplätze.

Fremdenverkehrspolitik

In der IHK für München und Oberbayern sind rund 400.000 Unternehmen vertreten, davon rund 30.000 aus der Freizeit- und Touristikbranche. Der oberbayrische Freizeit- und Tourismussektor ist vor allem durch eine überdurchschnittliche Zahl von kleinen und mittleren Unternehmen gekennzeichnet, die das Herzstück des Tourismus in Oberbayern bilden, während der oberbayrische Tourismussektor durch eine Vielzahl von kleinen und mittleren Unternehmen, die das Herzstück des Tourismus in Oberbayern bilden, und durch strategische Entscheide gekennzeichnet ist, die über Subventionen und über spezifische juristische und ökonomische Begleitaspekte beim Auf- und Ausbau eines Unternehmens im Tourismusbereich informieren.

Die Tourismusindustrie soll langfristig zukunftsorientiert und konkurrenzfähig sein. Es soll ein reger Erfahrungsaustausch mit allen Bereichen der Freizeit- und Tourismusindustrie stattfinden. Die IHK Tourismuskommission setzt sich aus unterschiedlichen Unternehmensrepräsentanten von Hotels über digitalem Tourismus bis hin zu international tätigen Veranstaltern zusammen und bündelt so die Vielfältigkeit der oberschwäbischen Tourismusindustrie. Darüber hinaus berät der IHK-Tourismusausschuss über die aktuellen und relevanten Branchenthemen, gibt - soweit erforderlich und angemessen - der IHK-Generalversammlung für München und Oberbayern Vorschläge, ist ein bedeutender Meinungsführer für die oberbayerische Tourismusindustrie und ein fachkundiger Diskussionspartner für die Staatspolitik.

Die Stellungnahme zum Tourismus präsentiert die Grundpositionen der IHK für München und Oberbayern im gegenwärtigen Umfeld der Touristik und Fremdenverkehrspolitik und soll als Ansporn für alle Interessenten und Stakeholder fungieren, sich aktiv mit dem Thema auseinander zu setzen und in einen vertrauensvollen Austausch mit der IHK für München und Oberbayern zu gehen.

Die IHK weist darüber hinaus auf die wesentlichen Anforderungen an die Freizeit- und Tourismusbranche in München und Oberbayern hin. Die Stellungnahme Tourismus der IHK vom 12. September 2016 kann hier heruntergeladen werden. Eine Kurzversion des Stellungnahmepapiers Tourismus (Dezember 2016) ist hier verfügbar.

Mehr zum Thema