Sommerurlaub mit Hund am meer

Ferien mit Hund am Meer mit Sommerurlaub

Planen Sie einen Urlaub am Meer - z.B. in Kalabrien - ist eine Unterkunft in der Nähe eines Hundestrandes eine gute Option.

Urlaub mit Hund am Meer

Auf dem Meer geht es Ihrem Hund sehr gut, denn die Jod enthaltende, feuchte Atemluft und der immer ein wenig blasende Atem formen ein anregendes Klima, das auch den Hundekörper beansprucht, Heilungsprozesse vorantreibt und die Organe, vor allem die Lungen und die Atemwege anregt. An vielen Stränden am Meer sind sie für die Aufnahme von Hunden offen, so dass Sie Ihren Schatz dabei haben und ihn ohne Hundeleine herumtollen sehen können.

Wundere dich also nicht, wenn dein vierbeiniger Freund nach einem langen Fußmarsch hundemüdig ist und viel schlummert - wenn du nicht am Meer lebst, ist dein Hund an das Heilklima ebenso wenig gewohnt wie du, und muss sich erst daran gewöhnen! Könntest du dich daran erinnern? In allen Urlaubsgebieten am Meer sind nicht in allen Urlaubsgebieten Tiere willkommen.

Auf einigen der Strände sind Hunden überhaupt nicht erlaubt, auf anderen müssen sie an der Leash gehalten werden, auf anderen dürfen sie nach Belieben herumrennen und austoben. Das Beste, was Sie vor Beginn Ihres Urlaubs tun sollten, ist herauszufinden, welche Regeln und Bestimmungen für das Ferienziel Ihrer Wahl gelten, damit Sie keine unangenehmen Überaschungen erleiden und Ihr Hund in der Wohnung unglücklich bleibt, während Sie einen Tag am Strand sind.

Es gibt in vielen Resorts auch spezialisierte Hundedienstleister, Hundetagesstätten oder Hundehotels, die sich um Ihr Haustier kÃ?mmern, wÃ?hrend Sie in den DÃ?nen relaxen oder die Surferei geniessen.

Ein Urlaub am Meer mit einem Hund: das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

An den Hot Dog Days im Monat September ist eine Reise in den Norden geplant, um sich im kalten Wasser abzukühlen! Machen Sie sich und Ihre pelzige Freundin fit für einen entspannten Tag am baden. Um Ihren Ferienaufenthalt mit Hund am Meer optimal zu gestalten, sollten Sie auf jeden Falle auf die folgenden Punkte achten.

Wenn Sie mit Ihrem Hund im Ferienaufenthalt am Meer sind, können viele unterschiedliche Gefährdungen auftauchen. Ein Tag am Meer mit einem Hund sollte daher genügend Platz haben. Sie sollten auch darauf achten, dass Ihr Hund keine geöffneten Sonnenschutzmittel leckt, da sie oft toxische Bestandteile haben. Schon unser letztes Blog-Post hat uns aufgezeigt, wie notwendig die Wasserversorgung für Hunde ist, vor allem in den heissen Monaten des Jahres.

Früchte sind ein ausgezeichneter Snack für die Zwischenmahlzeit. Aber nicht jede Frucht ist auch für den Hund geeignet. Besonders im Sommer erforschen unsere vierbeinigen Freunde die Umgebung auf eigene Faust. Von hier aus können Sie die Umgebung entdecken. Auch mit einem wasserarmen Hund kann man einen Ferienaufenthalt am Meer gut gestalten.

Mehr zum Thema