Mit Hund im Allgäu

Im Allgäu mit Hund

"Wir möchten Ihnen eine handverlesene Auswahl der besten hundefreundlichen Bello's Welcome Hotels und Pensionen im Allgäu präsentieren. Die Trixi ist eine gutmütige Hündin, eine Mischung aus Berner Sennhund und Schäferhund. Hundewanderungen im Allgäu: zum Gaisalpsee, rund um den Freibergsee, zum Engenkopf-Rundweg, zum Bergdorf Gerstruben und zum Christlessee. Das Leben mit einem Hund ist nicht immer das, was es sein sollte.

Erlebnis Allgäu - Mit dem Hund auf Achse

Auf dieser Seite findest du wunderschöne Spaziergänge für den Hund oder besondere Anlagen, in denen der Hund mitgenommen wird. Häufig nur an der Leash, aber zulässig. Detaillierte Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten der einzelnen Betreiber. Bergwanderungen und lange Spaziergänge sind nicht inbegriffen, da nicht alle Tiere gleich gut sind.

Diese sind jedoch meist mit Hunden gut möglich, sofern es keinen Klettersteig o.ä. gibt. Bei den in der Auflistung genannten Gebirgsbahnen werden die Tiere mitgenommen. Die Hundehalter wollen, dass ihr Hund genügend Platz hat, um herumzulaufen und Spaß zu haben. Im Allgäu ist Wäsche jedoch in geschlossenen Dörfern, auf vielen Wanderwegen und auch in geschützten Landschaftsgebieten Pflicht.

Wenn der Hund einen starken Jagdinstinkt hat, ist es besser, ihn auf der Weide und im Urwald an der Leine zu haben.

Mit dem Hund unterwegs sein

So ist die Wanderung mit dem Hund in die Bergwelt keine Unbekannte. Bei den meisten Hunden sind Beweglichkeit und lange Spaziergänge beliebt, sie sind hartnäckige Ausläufer und haben Geschicklichkeit auf engen Wegen und in der Regel eine gute Ausdauer. Außerdem benötigt der Hund seine Ausrüstungsgegenstände.

Sie soll dem Hund im Notfall einen sicheren Stand bieten und über Hürden hinausgehen ("Griff auf dem Rücken"). Der Hund schwitzt nicht und die Temperatur wird nur durch Keuchen reguliert, so dass die Nasen des Fells sehr hitzeempfindlich sind. Zusätzlich zu genügend Wasservorrat sollten Sie darauf achten, dass der Hund einen schattigen Rast- und Ruheplatz vorfindet.

Achten Sie im Frühjahr darauf, dass die Kuh auf den Almen grast und im Herbst die Skilangläufer auf den Pisten sind. Eine Panoramawanderung in das nahe gelegene Rubi-Viertel verläuft durch dunkle, donnernde Ströme und über Sonnendeck. In der Sommersaison kann sich Ihr Hund im Fluß auskühlen und seinen Hunger stillen.

Wir bitten Sie daher, Ihren Hund nicht darin schwimmen oder saufen zu laßen. Vergessen Sie nicht, Ihre Leash im Auge zu behalten, da sich auf diesen Wegen wilde Tiere befinden. Zur Gegensteuerung solltest du deinem Hund einen Kaugummi mitgeben. Neben der alpinen Grundausstattung sind alpines Terrain, Sicherheit und Höhengefühl Voraussetzung für Mensch und Hund.

Es ist nicht gestattet, dass die Tiere in allen Kabinen übernachten. Erkundigen Sie sich und die Kabinenbesitzer vorab. Die Beförderung Ihrer Tiere mit der Gondelbahn ist kostenfrei, aber einige Gebirgsbahnen benötigen einen Mündungsschutz. Wenn Sie keinen eigenen Schnauzenmaulkorb für Ihren Hund haben, können Sie ihn an der Kassa kaufen.

Die kleinen Kabinen und Sessellifte auf der Kanzelwand, im ifischen und im südlichen Teil des Dorfes werden Ihren Hund ohne Schnauze transportieren. Für den Hund ist auch eine Tour durch die Breitenachklamm möglich. Man beachte die engen Pfade in der Schlucht und die hohen Besucherzahlen in der Nachsaison. Die Hundebesitzer sind dazu angehalten, ihren Hund so zu pflegen und zu überwachen, dass andere Menschen und auch andere Tierarten nicht gefährdet, schikaniert oder verwundet werden.

Mehr zum Thema