Mit Baby in Urlaub

Im Urlaub mit Baby

Für die meisten Menschen geht es beim Reisen auch um eine Abwechslung vom Alltag - neue Orte, Länder und Städte zu entdecken ist spannend. Bei ausreichender Organisation und Planung im Voraus ist dies bereits die Hälfte der Miete für einen entspannten und erfolgreichen Urlaub. Wofür steht der Koffer? Möchten Sie Ihren ersten Familienurlaub planen? Dies wird ein ganz besonderes Erlebnis für euch alle sein!

Ersturlaub mit Baby

Familienferien mit Baby: Fahrzeit und Auto? Mit der Geburt eines Babys setzt eine neue Lebensphase ein, auch in Bezug auf die Urlaubsplanung. FÃ?r eine erfolgreiche Fahrt mÃ?ssen nun die BedÃ?rfnisse des neuen kleinen ErdenbÃ?rgers berÃ?cksichtigt werden, sonst haben seine Ã?lter wenig SpaÃ? im Urlaub mit Baby. Aber lassen Sie mich allen Erziehungsberechtigten sagen: Ein Urlaub mit einem Baby kann wunderbar und in vielerlei Hinsicht noch unkomplizierter sein als mit einem Kinder.

Säuglinge brauchen noch nicht viel Spielsachen, solange sie vollständig bestillt werden, ihre Nahrung sicher ist und sie (fast) überall hingebracht werden können - zum Beispiel auf der Bahre. Wann es nach der Babygeburt beginnen kann, ist vor allem vom Wohlbefinden der Erziehungsberechtigten abhängig. Ist alles geklappt, erholt sich die Mama wieder und ist für die Anstrengung einer Fahrt gerüstet, das Baby ist wohlauf - dann steht dem ersten Urlaub nichts mehr im Weg.

In der Regel hatten Baby und Erziehungsberechtigte nach drei Monate Zeit, sich aneinander zu gewöhnen, und oft entwickelte sich ein spürbarer Nachtrhythmus. Aufgrund der besseren Wetterbedingungen werden Frühjahr und Oktober als optimale Reisezeiten für die südlichen Staaten empfohlen. Im Inland und in klimatisch vergleichbaren Gebieten können Babyschüler auch im Winter sicher in den Urlaub fahren.

Welche Verkehrsmittel besonders gut sind, richtet sich nach der Distanz und dem Standort des Feriendestination, dem Wesen des Kindes und den individuellen Präferenzen der Väter. Deshalb reisen viele Familienmitglieder abends mit dem Baby. Dies hat auch den Vorzug, dass es im Fahrzeug nicht zu warm wird und keine Staugefahr besteht. Wenn Sie tagsüber mit dem PKW unterwegs sind, ist es wichtig, dass das Baby nicht genug erhitzt und getrunken hat, aber nicht gleichzeitig zugig ist.

Das Reisen mit dem Zug hat den Vorzug, dass Sie mit dem Baby stehen und sich fortbewegen können. Darüber hinaus bringt der Zug mit dem Zug für Kleinkinder bis zum vollendeten fünften Lebensjahr gratis und ohne Ticket (Kinder zwischen sechs und 14 Jahren reisen in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern gratis mit dem Zug).

Das Reisen mit einem Baby ist auch kein Selbstzweck. Die kleinen Fahrgäste setzen sich in der Regel auf die Schöße ihrer Vorfahren. Am besten fliegt man nicht mehr als zwei bis drei Std., wenn man nicht vollständig bestillt ist, bringt eine vorbereitete Flasche oder ein Glas mit an Board und lässt das Baby während des Starts und der Landung ausdruecken.

Babyurlaub - was muss dazu passen?

Mehr zum Thema