Mietwohnungen Bayern

Mietobjekt Bayern

Billige Mietwohnungen in Bayern, z.B. Genießen Sie die Ruhe einer einzelnen Wohnung in einem Bürogebäude! Werbebanner der Seite Mietwohnraumförderung Bayern. Erstellen Sie mit uns Mietwohnungen!

Landesförderung für den Bau von Mietwohnungen in Bayern. Wohnungen zur Miete in Mehrfamilienhäusern sind obligatorisch.

Statistisches Bundesamt - 6,26 Mio. Haushalte in Bayern Ende 2015

Laut den Erkenntnissen der zum Ende des Jahres vorgenommenen jährlichen Aktualisierung des Wohngebäude- und Wohnungsbestands zum Ende des Jahres 2015 verfügte Bayern über 6,26 Mio. Wohneinheiten, 0,8 Prozentpunkte mehr als zum Vorjahresstichtag. Nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Landesstatistik waren 6,03 Mio. oder 96,4 Prozentpunkte dieser Appartements in Wohnhäusern, alle anderen in Geschäftshäusern (sog. Nichtwohngebäude).

Durchschnittlich hatte jeder bayerische Bürger 47,8 m 2 Lebensfläche. Waren es 13,3 Prozentpunkte der Appartements, die Ein- oder Zweizimmerwohnungen waren, so hatten 45,3 Prozentpunkte der Appartements fünf oder mehr Zimmer. Ende 2015 waren die mit Abstand meisten Wohnhäuser Ein- und Mehrfamilienhäuser (67,4 Prozent), danach Zweifamilienhäuser (18,5 Prozent) und Mehrfamilienhäuser (einschließlich Schlafsäle, 14,1 Prozent).

Nach Angaben des Bayerischen Statistischen Landesamtes anläßlich der aktuellen Erkenntnisse aus der Aktualisierung des Wohnungsbestands gab es in Bayern am Ende des Jahres 2015 6,26 MIO. Wohn- und Nichtwohngebäude. Das sind 0,8 Prozentpunkte mehr als zum Vorjahresstichtag. Ebenfalls Ende 2015 waren die meisten dieser Appartements (6,03 Mio. oder 96,4 Prozent) in Wohnhäusern und ein kleinerer Teil ( "225.967 oder 3,6 Prozent") in Geschäftshäusern, d.h. in so genannten Nichtwohnhäusern.

Gemessen an der bayerischen Bevölkerung (Bevölkerungsaktualisierung auf der Grundlage der Volkszählung 2011; per 30. Juni 2015) war jede Ferienwohnung im Landesdurchschnitt mit 2,0 Einwohnern besetzt. Für die 2,04 Mio. Wohneinheiten in den Freistaaten Bayerns wurde eine korrespondierende Vermietungsdichte von 1,8 Prozent errechnet, in jeder der 4,22 Mio. Wohneinheiten in den bayerischen Regierungsbezirken wohnten im Durchschnitt 2,1 Prozent der Wohneinheiten.

Bei der Beurteilung der jeweiligen regionalen Wohnungssituation ist auch zu beachten, dass die Appartements in den Stadtteilen mit einer durchschnittlichen Nutzfläche von 106,8 m 2 grösser waren als die in den Stadtteilen ohne Nutzfläche (77,4 m 2). In ganz Bayern hatte jede Ferienwohnung eine durchschnittliche Nutzfläche von 97,2 m². Per Ende 2015 waren 13,3 Prozentpunkte aller Appartements Ein- oder Zweizimmerwohnungen. 41,4 Prozentpunkte der Appartements hatten drei oder vier Zimmer und 45,3 Prozentpunkte der Appartements hatten fünf oder mehr Zimmer.

Wie in den vergangenen Jahren war der Wohnungsanteil in den autonomen Metropolen des Landkreises deutlich höher als in den Regierungsbezirken (23,7 vs. 8,3 vs. 8,3 vs. 23,7 vs. 23,7 vs. 8,3 vs. 8,3 vs. 8,3 vs. 8,3 vs. 8,3 vs. 8,3 vs. 5 vs. 5 vs. 2 vs. 2 vs. 5 vs. 5 vs. 5 vs. 2 vs. 5 vs. 2 vs. 5 vs. 3 vs. 55,3 vs. vs. 24,6 vs. m.

Von allen 96 Bezirken Bayerns entfiel auf die Landeshauptstadt München der verhältnismäßig höchste Teil der Ein- oder Zwei-Zimmer-Wohnungen ( "31,5 Prozent") und der kleinste Teil der Appartements mit mehr als fünf Zimmern ( "17,7 Prozent"). Reine mathematisch betrachtet hatte jeder Bewohner Bayerns Ende 2015 eine durchschnittliche Lebensfläche von 47,8m². Für die Städte ohne Bezirke standen pro Bewohner im Schnitt 42,2 m 2 und in den Bezirken 50,1 m 2 im Durchschnittl. zur Verfügung.

In Bayern betrug die Zahl der Wohnhäuser (einschließlich Wohnheime) Ende 2015 2,99 Mio. (+0,8 Prozentpunkte gegenüber Ende 2014). Davon waren 67,4 Prozentpunkte Ein-, 18,5 Prozentpunkte Zwei- und 14,1 Prozentpunkte Vierfamilienhäuser (einschließlich Wohnheime), obwohl in den verhältnismäßig wenigen Zweifamilienhäusern 48,2 Prozentpunkte aller Appartements in Wohnhäusern (einschließlich der Appartements in Schlafsälen) lagen.

Detaillierte Angaben finden Sie im kommenden statistischen Report "Bestand an Wohngebäuden in Bayern - Stand: 11. November 2015" (Bestellnummer: F2400C 201500). Aktualisierung basierend auf den Endergebnissen der Gebäude- und Wohnungserhebung 2011. 1) Umfasst auch Wohngebäude in Mehrbettzimmern.

Mehr zum Thema