Hütten Bayern Selbstversorger

Ferienhäuser Bayern Selbstverpflegung

E. Sebhauser: Alpenvereinsführer Bayerische Voralpen Ost. Die Bayerische Wald Hütte für Selbstversorger mieten einen günstigen Hüttenurlaub in Bayern für Selbstversorger, Hüttenvermietung in Niederbayern und der Oberpfalz. Bayerische Alpen. Geräumige Selbstversorgerküche;

komfortable Unterkunft. Die Hütten befinden sich, wie der Name schon sagt, meist auf einem Berg und zum Einkaufen benötigt man ein mobiles Fahrzeug.

Urigerhütte Urlaub in Bayern Selbstversorgerhaus Hütte Bayr. Forest

Wir begrüßen Sie in Richard's Selbstversorgerhaus im Bayrischen Forst, hier werden Sie das vorfinden, was Sie oft umsonst gesucht haben.... Relax, Frieden, idyllisches und rustikales Flair, auf der Suche nach mehr als nur einem.... Unsere Jäger-, Alm- und Museumshäuschen werden das ganze Jahr über vermietet und sind alle im ländlichen Stil erbaut. Richard Ferienhäuser in der Geiersthal bei Bodenmais und Arber: Die Alphütte ist eine wildromantische Hütte mit Kaminofen für 2 bis 6 Pers.

Als rustikale Self-Catering-Hütte bietet die Jugendherberge Raum für 4 bis 8 Pens. Das Museum ist eine originale Hütte für 6 bis 10 Menschen mit Himmelbettschlafzimmer und Museumsausstattung. Für die folgende Bildgalerie möchten wir Ihnen die Firma Jürgens Hütte aufzeigen. Jagdhaus: 85 qm auf zwei Stockwerken, für 8 Pers., Bauernhaus-Wohnzimmer, drei Schlafräume, 3 x Dusche/WC, voll ausgestattete Wohnküche mit Geschirrspüler, Unsere Ziege ist im großen eingezäunten Außenbereich und im Pferdestall zu finden.

Schicken Sie jetzt eine direkte Anfrage an Richards Alphütte, Museumsshütte und Schrott!

Hochkopf-Hütte auf 1299 Metern über dem Walschensee

Das Ferienhaus ist für Selbstversorger geeignet. Sie kann von Sektionsteilnehmern gemietet werden, die seit mehr als einem Jahr der Vierseenlandsektion gehören. Die Besteigung des Hauses geht über den Denkmalstein für Richard Wagner. Nach ca. 250 Metern finden Sie den Hüttenstellplatz auf der rechten Seitenkante. Sie folgen zu Fuss der blau markierten Wege, zuerst eine kurze Strecke entlang der Waldstraße und dann in ca. 1 3/4 Stunden auf einem wunderschönen Rundwanderweg zur Hütte (500 m).

In der Nähe der Hütte gibt es eine Mountainbike-Tour (Moser) rund um den Welchensee. Das um 1850 erbaute Jagdschloss des Königs Maximilian II. von Bayern war die Höhekopfhütte. 1866 und 1878, als er dort seinen 180. Jahrestag gefeiert hatte, wurde das Erdgeschossgebäude mit hölzerner Schindelverkleidung zu einer beliebten Residenz von Ludwig II. ausgebaut.

An diesen Punkt denkt der Denkstein in Altlach, wo der Anstieg eintritt. Seit 1886 dient die Hütte des Königs Otto von Bayern als Unterschlupf für Hofe. Im Jahr 2001 hat die Vierseenlandabteilung einen Mietvertrag mit dem Staatswald abgeschlossen. Im Jahr 2002 wurde mit den Umbauarbeiten begonnen und am 16. Oktober 2003 erfolgte die zeremonielle Eröffnung der wiederhergestellten Hütte.

Mehr zum Thema