Golfreisen Schottland

Golf Reisen Schottland

Günstige Pakete für Ihren Golfurlaub in Schottland. Als spezialisiertes Golfteam sind wir für Veranstaltungen von maßgeschneiderten Golfurlauben in Saint Andrews und ganz Schottland für alle Gruppengrößen tätig. Golfreisen in St. Andrews St. Andrews - Schottland, Großbritannien.

Die spektakulären Links zu Kursen und Golfresorts. Golftrips und Ferien zu den Golfzielen von Schottland, Edinburgh, St Andrews, Gleaneagles, Inverness.

Golfurlaub Schottland: bekannte auf Golfplätzen und in Hotels

In Schottland, das als " Home of Golf " bekannt ist, gibt es mit über 550 spielbaren Plätzen die besten Bedingungen für einen Golfausflug. Der Golfsport und die Möglichkeit, ein Golfresort zu wählen, sind spannend und die schottischen Golfspieler haben die Wahl zwischen großen Plätzen. Besonders Saint Andrews mit dem Old Course wird als " Mecca " bezeichnet und ist Schottlands berühmtester auf der ganzen Welt.

Auf einem Golfausflug nach Schottland erwarten Sie eine herrliche Landschaft, traumhafte Fischereidörfer, charmante Dörfer und die Evergreen High Lands. Außerdem ist Schottland nicht nur für sein Golfspiel bekannt, sondern auch für seinen exzellenten Whiskey. Erleben Sie das ganze Jahr über das ganze Jahr über das Golfspiel und verbinden Sie es mit einem Ausflug in eine Whiskybrennerei während Ihrer Goldreise nach Schottland.

Bitten Sie wählen Sie eine Gegend.....

Suche: Schottland. Pures Golfen in wildromantischer Landschaft und entspanntes Atmosphäre auf nahezu 500 Wegen und Parklandplätzen. In Schottland wird das ganze Jahr über unter über golfen - der sanfte Strom des Golfs macht es möglich. Das Golfspiel in Schottland ist ein Teil des Leben. Das Hochland und die Küste von Atlantik und Nordsee werden gerade erst zur für und entspanntesten Art des Golfsports gemacht.

Genießen Sie eine unvergeßliche Golftour in der Schweiz!

Golf Travel Scotland - Golf Urlaub mit Albrecht Golf Travel

Um es anders auszudrücken: In Schottland ist das Game ein richtiger Folk-Sport. Doch Schottland ist viel mehr als ein großartiges Golfziel: Schöne Landschaft, schöne Sandstrände, Ströme, Flüsse mit dem Namen Löchlein, historische Paläste und Paläste sowie neuzeitliche Großstädte wie Glasgow, Edinburgh und Dochdeen, um nur die drei grössten Staedte des Landes zu benennen, bestaetigen neben dem nationalen Sportgolf eine grosse Vielfalt.

Dabei dürfen wir natürlich eines nicht vergessen: Schottland ist das Whiskyland par excellence, im ganzen Bundesgebiet findet man die Freundinnen und Freunde der " Singles Malts " Brennereien, die ihre Tore für geführte Touren und Degustationen einrichten. Jeder echte Golfspieler wird zu einem bestimmten Zeitpunkt in seinem Lebensabschnitt in die Region gezogen, in der das Golfspiel, wenn nicht sogar seine Erfindung, seine heutige Form angenommen hat - die "Heimat des Golfsports", wie es Schottland voller Stolz auszeichnet.

Möglicherweise finden Sportgeschichtsforscher auch den Herkunftsort des Wildes in Flandern und geben Händlern aus dieser Region die Schuld für den Exportvolumen nach Schottland - wirkliche Skeptiker können davon nicht überzeugt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass in St. Andrews seit dem fünfzehnten Jh. Golfen betrieben wurde und dass der Golfsport so beliebt wurde, dass King James II. von Schottland 1457 das Golfen untersagte, weil es seiner Ansicht nach junge Menschen daran gehindert hat, ihre Bogenschießkünste zu perfektionieren.

Dieses Golfverbot hielt bis 1502 an, als der schottische King James IV. selbst der Begeisterung für das Spiel mit Holz und Bügeleisen nachgab und das Banngesetz anmachte. Im Jahr 1552 gewährte Erzherzog John Hamilton den Einwohnern von St. Andrews das Recht, am Strand Golf zu treiben. Im Jahre 1754 begründeten 22 Adelige, Lehrer und Grundbesitzer die Gesellschaft der St Andrews Golfers, die sich später in den Royal and Ancient Golf Club of St Andrews umbenannten.

Die R&A, wie dieser Verein üblicherweise bezeichnet wird, erklärt, dass der Old Course an der Westküste der Ã?lteste noch bestehende Kurs der Erde ist. Es wird eine geschriebene Genehmigung von 1552 zitiert, die es der Kommune ermöglicht, "Hasen zu züchten, Golfen und Fussball zu treiben, zu schiessen und sich an anderen Freizeitaktivitäten in den Sanddünen zu beteiligen".

"Heute wird auf dem Old Course nur noch Golfen betrieben - mit Ausnahmen vom Sonntag, wenn der Kurs den Wanderern gehörte. Nahezu alle Golfspieler, die zum ersten Mal nach Schottland kommen, starten ihre Reise in St. Andrews. Die bezaubernde kleine Ortschaft mit rund 19.000 Einwohner, von denen ein knappes Viertel an der traditionsreichsten Hochschule des Landes studiert (gegründet 1413), ist eine Ortschaft mit einer Golftradition wie keine andere, vor allem wenn die British Open, das älteste der seit 1860 stattfindenden und wichtigsten Golfturniere auf dem Old Course, stattfinden.

Dies ist seit 1990 alle fünf Jahre der so genannte Open Championship, nur für die 150. Auflage wird eine Ausnahmeregelung getroffen: "The Open Championship", wie das Event nun offiziell genannt wird, kommt erst 2021 wieder auf den alten Kurs. Mit der Speicherung und Verarbeitung der von mir bei der Registrierung übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck des Newsletter-Versands bin ich einverstanden.

Mehr zum Thema