Golfkurs Platzreife

Golfplatz Kurslizenz

Jeder Golfanfänger hat schon sehr früh ein großes Ziel: das Handicap! Sie können Ihre Lizenz im Einzelunterricht bei einem Golflehrer (pro) oder bei Gruppengolfplätzen in einem Golfclub erwerben. Wir bieten einen Wochenendkurs für diejenigen an, die eine Golfplatzqualifikation in möglichst kompakter Form erreichen wollen. Auf verschiedenen Golfplätzen wird das Spiel gelehrt, zur (DGV-)Kursbereitschaft geführt und das Spiel individuell weiterentwickelt. Machen Sie sich mit Hilfe unserer Fachleute fit für die Aufnahmeprüfung.

Die DGV Kurslizenz

Sie können Ihre Lizenz im Einzelunterricht bei einem Golftrainer (pro) oder bei Gruppengolfplätzen in einem Golfschläger erwerben. In der Regel schließt dieser Einsteiger-Golfplatz mit der Aufnahmeprüfung ab. Mit dem Kursreife Zertifikat können Sie auch Ihre grundlegenden Kenntnisse über Golf, Umgangsformen, Spielregeln und das "gefährliche Spiel" in einem Golfschläger, in dem Sie gerne mitmachen möchten, vorweisen.

Niemandem zu schaden, sich zu beschützen, das Wild am Laufen zu erhalten, den Kurs sanft zu handhaben und nach den Spielregeln zu handeln. Dies wird im Praxis- und Theorieteil des Kurses vermittelt. Mit der Kurszulassung wird nachgewiesen, dass Sie die Basiskenntnisse des Sports mit Erfolg erlangt haben. Sie können vielleicht noch nicht golfen, aber Sie können sich um die Teilnahme an einem Golfschläger bewerben.

Erkennt der Golfschläger die von Ihnen erlangte Qualifikation und nimmt Sie als Neumitglied auf, so wird Ihr Handicap-Stammblatt erstellt. Wir weisen darauf hin, dass nur ein amtlicher Golfschläger berechtigt ist, das Stammdatenblatt für Sie beim DAG zu erstellen. Außerdem bekommen Sie die DGV-Karte, die Ihr Golfschläger z.B. beim Gokfverband bestell.

Jede andere Golfschule kann, muss aber nicht, diese Kursqualifikation nachweisen. Der Kurs ist die optimale Wahl, wenn der Kurs eine Mitgliedschaft im Golfschläger beinhaltet. In der Regel ist damit sichergestellt, dass Sie für das Training bereit sind, dass Sie als Teilnehmer akzeptiert werden und dass Ihr Anforderungsstammblatt erstellt wird. Wenn nämlich das Handicap-Stammblatt mit dem ersten Eingang "PR" für Sie erstellt wurde, dann haben Sie bereits die Mitgliedsnummer des Golfclubs und dürfen in der Regel auf den Plätzen mitspielen.

Während des gesamten Golflebens taucht die Problematik der Kurszulassung nicht mehr auf. Von 770 Golfschlägern in Deutschland anerkennen in der Regel knapp 600 das Prüfungszeugnis. Die Lizenz ist auch in Österreich, der Schweiz und vielen anderen europÃ?ischen LÃ?ndern erlangt. Wenn Sie Ihren Ferienaufenthalt für die Teilnahme an einem Feriengolfplatz verwenden, fragen Sie vorab, ob die Platzqualifikation vom Golfschläger, bei dem Sie Mitglied werden wollen, erkannt wird und vergewissern Sie sich, dass Sie dies bei der Reservierung des Kursqualifizierungskurses nachweisen können, bevor Sie Zeit und Kosten aufwenden.

Mit einem Feriengolfplatz sind Sie auf jeden Falle auf der sicheren Seite, wenn Ihr Feriengolfplatz eine Golfclubmitgliedschaft* aufweist (z.B. Deutsches Golfclub, Österr. Golfgesellschaft, etc.). Denn nur so entsteht Ihr Handicap-Masterblatt und Sie bekommen die weltweit gültige "Verbandskarte", z.B. vom DGB.

Für das Golfspiel ist in der Regel die Platzqualifikation allein nicht ausreichend. Du brauchst auch eine Golfclub-Mitgliedschaft. Auf diese Weise erhältst du die Verbandskarte des LGR. Wenn Sie diese Karte für sich in Anspruch nehmen wollen, z.B. beim Bundesverband des Golfsports, muss der Golfschläger zunächst das Stammdatenblatt für Sie erstellen. Dies ist erforderlich, wenn Sie an Turnieren oder EDS-Runden teilnehmen wollen.

In der Regel brauchen Sie auch Ihre Verbandskarte, wenn Sie auf einem Golfplatz gegen eine Green Fee antritt. Die Verbandskarte (z.B. vom Bundesverband Deutscher Golf) ist zugleich auch Ihr Golfschläger und Spielberechtigungskarte. Deinen Namen, deinen Golfschläger, deine Vereinsnummer, deine Mitgliedschaftsnummer und dein Handikap werden darauf gedruckt. Die Assoziationskarte ist immer für ein Kalenderjahr gültig und hat ein einheitliches Erscheinungsbild für jeden Golfschläger.

Auf dem Verbandsausweis oder dem Golfclubausweis befindet sich das Wappen des Bundesverbandes Deutscher Golfer und des Europäischen Golfverbandes. Es wird immer ein Kurs für die Kursreife empfohlen, der auch für das erste Jahr nach bestandener PrÃ?fung eine freie Golfclubmitgliedschaft bietet, denn wenn Sie spÃ?ter auf einen anderen GolfschlÃ?ger wechseln, wird Ihr Soll-Stammdatenblatt mit dem Handicap-Zertifikat selbstÃ? weitergeleitet und die Problematik der Kursreife tritt nicht mehr auf.

Der qualifizierte Kurs kosten zwischen 250,- und 350,- EUR im Team. Für die Immatrikulation sind in der Regel 8 - 10 Wochenstunden oder an einem Wochende ausreichend. Du wirst in 10 oder 100 Unterrichtsstunden kein Golfen erlernen. Dieser Kurs ist ausschliesslich darauf ausgerichtet, das Spielgeschehen und die Spielregeln zu erlernen und die Grundzüge der Schläge und Puttbewegungen zu erlernen.

Damit Sie diese Einleitung in eine Sportart, die nicht ungefährlich ist, richtig verstehen, empfiehlt Ihnen die National Golf Association einen Kurs mit anschließender Untersuchung, da die Bälle mit einer kanonenähnlichen Fluggeschwindigkeit von bis zu 210 Kilometern pro Stunde und einem Vereinsradius von bis zu drei Metern aufsteigen. Der Einzelspieler kann den gesamten Kurs anhalten und unfixierte Spielfelder können ein ganzes Grün schädigen.

Die Erkenntnis: Golf heißt auch auf einer 18-Loch-Runde für einen Einsteiger einen 10 Kilometer langen Spaziergang mit 15 kg zu ziehendem oder zu tragendem Reisegepäck, zumeist über Hügelland, und dazu den Energieverbrauch von 180 Push-ups, um den Schuss und die Probeausrüstung zusammenzubringen.

Der Golfsport ist ein Spiegel Ihres Leben. Der Golfsport reduziert diese negativen Situationen jedoch rasch. ACHTUNG: Wenn Sie bei der Reservierung einer Ferienreise in der Handicap-Klasse 6 (HCP-37 bis HCP-54) mitspielen, lässt du vom Veranstalter in schriftlicher Form erklären, dass du mit deinem Handicap auch am Reiseziel mitgibst. Nicht einmal fast 0,8% der Bundesbürger sind Golfer.

Im Golfsport in den USA, Kanada, England oder Schweden, wo Golf ein beliebter Sportsektor ist und die Kleinen mit den Regeln des Golfsports aufgewachsen sind, ist für diesen Sportsektor keine spezielle Schulung oder Untersuchung erforderlich. Hier haben wir im angelsächsischen Bereich einen Informationsbedarf, bevor wir auf den Marktplatz gehen. Der Golf hat ein vielschichtiges Regelsystem, eine eigene Umgangsformen und ist nicht leicht aus der Schwung- und Schlagsequenz zu lernen.

Der Golfsport erfordert eindeutige Spielregeln und eine eigene Anstandsregel. Dies ist insofern von Bedeutung, als Sie einen Golfplatz belegen und keinen anderen! Zuviel, bevor Sie für die ersten Coaching-Lektionen mit dem Profi, der in seinen 25 Jahren in Deutschland nicht gewillt war, unsere Landessprache zu erlernen, und gleichzeitig weder seinen eigenen Sprachgebrauch noch seinen eigenen Golfsport lernte, viel Geld ausgegeben haben.

Mehr zum Thema