Genusswandern Bayern

Genußwandern Bayern

In der Rhön und im Fichtelgebirge kommen Genusswanderer auf ihre Kosten. Vor dieser Kulisse liegt das Hinterrißtal zwischen Bayern und Tirol. Die Münchner Hausberge auf einer Genusswanderung. Der Freistaat Bayern ist das größte Bundesland Deutschlands und zugleich das Zentrum Europas.

Schönste Wanderungen für Freizeitwanderer

Mit einem Asteroiden, der in die Erdkruste krachte, schleuderte er millionenschwere Erden und Gesteine in die Lüfte und ließ einen etwa 24 km großen Krisenkrater zurück, dessen Spur noch heute ersichtlich ist. In der Mitte Deutschlands - konkret im Ries, wie die Region heute heisst. Sie befindet sich zwischen den Städten Nürdlingen, Oettingen, Wemding und Harburg im nordöstlichsten Kreis des bayrischen Landkreises Schwäbisch wien, der Donau-Ries genannten.

Einmalig ist die Natur hier, die Sie unterwegs bemerken werden: Sie ist gekennzeichnet von pittoresken Auentälern, Hügelwäldern, Heidegebieten und unfruchtbaren Bergwiesen und leuchtet durch Weite und Stille. Eine Besichtigung der Befestigungsanlagen mit ihren vielen Burgtürmen und Toranlagen ermöglicht einen herrlichen Blick auf das Ries und die gewundenen Alleen mit dem Kirchturm der St. Georg Kirche "Daniel".

Sie war beinahe ausgerottet, aber heute ist sie immer öfter zu sehen, wie sie wieder durch das Ries zieht. Das ist ein Glücksfall, denn ohne die Weidegang der Tiere würde die urtümliche Natur ihr Antlitz einbüßen. Ein Land, in dem auch ganze Ströme verschwunden sein können, um einige Kilomter weiter aus dem Erdreich aufzutauchen, wie die des Gailachs bei Monheim.

In leichten Höhen und Tiefen geht der Beschilderungsweg durch weitläufige Heideflächen, die von kargen Graslandschaften, Ginstersträuchern und grau-weißen Geröllblöcken gesäumt sind. Der 20 km lange Weg verläuft reibungslos. Wer in sich selbst versunken ist, staunt über die Ungewöhnlichkeit - ein echtes Vergnügen und ein gelungenes Auftaktprogramm, Bayern auf eine ganz andere Art und Weise zu erfahren.

Vorgeschlagene Touren für Genusswanderungen in Frankreich

Auf dem " Wanderweg " des Frankenischen Rotweins geht man in einer einmaligen Naturlandschaft zu den " rubinroten " Frankenweinen. Franconia ist bekannt für seine weißen Weine, aber auch für den roten Wein, der das Herzen der Frankenweinbauern erobert. Hier führt der "Fränkische Rote Wein Wanderweg" zwischen Grosswallstadt, Miltenberg und Dürr. Von hier aus geht es weiter nach Dürr und Dürr.

In 70 Kilometer Entfernung geht es durch die Weingärten mit ihren teilweise unter Denkmalschutz stehenden Terassen, durch Felder und Wald, zu den Klostern Himmelthal und Engelberg sowie immer wieder zum Blauschleife des Mains, das man auf wunderbaren Uferstraßen miterlebt. Die Strecke verbindet auf wunderschöne Art und Weise Weingut und Wandererlebnis und ist deshalb auch mit dem Zertifikat "Franken - Wein.Schöner.Land!

Diese Strecke für alle Zeiten - sei es, wenn die Reben im Frühjahr schießen, wenn die Reben im Hochsommer blühen, wenn der Hochsommer die Weingärten verfärbt oder wenn ihre Beschaffenheit im Wintersommer zum Tragen kommt - kann leicht in mehrere Etappen unterteilt werden. Weiter geht es über die Weingärten über Großheubach und Miltenberg nach Bürgerstadt, wo die Strecke eine wunderschöne Rundfahrt durch die traditionelle Location "Centgrafenberg" macht.

Natürlich ist die Führung keine Trockenmasse, denn der "Fränkische Rote Wein Wanderweg" fehlt nicht an Verpflegungs- und Heckentavernen (Saisonausgabe). Dort verwöhnt der Weinbauern seine Besucher mit seinen Gewächsen und der fränkisch-bürgerlichen Küche.

Mehr zum Thema