Extrem Günstig Reisen

Äußerst preiswertes Reisen

Die Familie Rosner: Die Kosten einer Weltreise und wie sie reduziert werden können. Fehler Fare ist ein extrem günstiges Reiseangebot aufgrund von Preisfehlern einer Fluggesellschaft oder im Buchungssystem eines Hoteliers. Teilweise sehr günstig bei Übernachtung und Verpflegung. Sie wählen einen günstigen Flug und ein schönes Hotel und die Reise ist perfekt. Wie lange Sie bleiben wollen und wann Sie zurückkehren wollen?

Reisen Sie extrem günstig mit Fehlertarifen.

Irrtümer in Rechnersystemen können zu so genannten Fehlertarifen führen: Äußerst preiswerte Flüge. Aber erst Ende September kündigte das Reiseportal Tripdoo einen solchen Start an. Aber auch andere Internetportale verbreiteten vergleichsweise vorteilhafte Schnäppchenangebote. Diese Zölle werden als Fehlerpreise bezeichnet. Mit der Nutzung von Plätzchen für Webanalysen und digitale Werbezwecke bin ich einverstanden.

Selbst wenn ich diese Webseite weiterhin benutze, ist dies als Einwilligung anzusehen. Du hast die Verwendung von Plätzchen abgeschaltet. Du musst in deinem Webbrowser die Verwendung von Chips zulassen und die Webseite erneut aufzurufen.

Angebot: Systemfehler: Reisen Sie extrem günstig mit Fehlertarifen - Reports

Berlins (dpa/tmn) - Von London nach China und zurück für nur 199 E? Aber erst Ende September kündigte das Reiseportal Tripdoo einen solchen Start an. Aber auch andere Internetportale verbreiteten vergleichsweise vorteilhafte Schnäppchenangebote. Diese Zölle werden als Error Fares bezeichnet. "Fehlertarife sind keine absichtlich kontrollierten Niedrigstpreise, sondern ein Buchungssystem-Fehler", erläutert Claudia Nehring vom BDL.

Den exemplarischen Flug nach China verkaufte die Fluggesellschaft unbeabsichtigt für 199 statt 1199 EUR. Antoni Gress, Begründer der Webseite Error Fare Alerts, weiß noch andere Ursachen für die niedrigen Preise: "In anderen Faellen werden Gebuehren wie Flughafen- oder Kerosinsteuer ausgelassen. "Fluggäste können sich auf unschlagbare niedrige Tarife gefasst machen - aber nicht oft.

"Derartige Irrtümer kommen äußerst ungewöhnlich vor. Allerdings sind die Preise im Internet rasch zu finden, z.B. bei Ferienpiraten, Ferienguru, Exbir, Tripdoo, Reisekapitel, Reisesalz oder Urlaubsort. Über soziale Medien und Newsletters werden die User von den Portalen über Fehlertarife informiert. Auf jeden Falle musst du dich vorarbeiten. In den seltensten Fällen sind die Preisabweichungen über einen Zeitraum von zwei oder drei Tagen vorhanden.

Dabei ist der Tarife nur für einen gewissen Zeitabschnitt und für ein bestimmtes Zielvorhaben gültig. Auch wenn der Feriengast gebucht hat, hat er keine Gewissheit, dass er den Flieger zum verabredeten Reisepreis nehmen kann. "â??Die Buchen auf einer Webseite stellt noch keinen rechtsverbindlichen Auftrag dar. "â??Nach zwei Wohnwochen ist es sehr Ã?blich, dass man sie nicht mehr ablehntâ??, weiÃ? Gress aus Vorurteilen.

Aber auch das ist nicht das Ende der Ungewissheit, denn Fehlergerechtigkeit ist keinesfalls im Sinne der Fluggesellschaften. Bis solche Streitigkeiten jedoch vor Gericht kommen, vergehen etwa ein halbes Jahr, so dass der Flieger in vielen Faellen schon lange hier ist. Im Allgemeinen sind Gerichtsverfahren zu Fehlertarifen sehr aufwendig.

Wahrscheinlich deshalb, weil die Passagiere wissen, dass sie einen Irrtum missbraucht haben. Doch natürlich ist ein Hin- und Rückflug nach China für 199 EUR reizvoll.

Mehr zum Thema