Bayern Berlin

Deutschland Berlin

Tote Unfälle, Flugausfälle, lange Staus - die schweren Schneefälle in Südbayern sind zur Gefahr geworden. " Der bayerische Humboldt" - mehr Nachrichten - aktuelle Forschung - Deutschland-Stipendium - Fakultäten - Vielfalt - international - LMU-Shop - Feedback. Veröffentlicht Medizin und Medien GmbH, München, Fachzeitschriften, Bayern, -. Daneben standen die Beleidigungen des bayerischen Fußballspielers Franck Ribéry, aber auch die Kritik an seinem Verzehr eines Goldsteaks. DEUTSCHLAND SAXONY SAXONY SAXONY ANHALT HESSE NORTH RHINE-WESTPHALIA RHINELAND-PALATINATE SAARLAND BADEN-WUERTTEMBERG BAVARIA.

Schneefall in Bayern: Todesfälle, festgefahrene Personen und Arbeitsunfälle - Sonstiges

In Südbayern hat der Sommer den Rest des Landes noch gut unter Kontrolle. Vor Lawinengefahr weist der DWD darauf hin. Tote Unglücksfälle, Flugannullierungen, lange Verkehrsstaus - die schweren Niederschläge in Südbayern sind zur Gefährdung geworden. Wie der DWD am vergangenen Wochenende bekannt gab, werden bis zum kommenden Wochenende bis zu 40 cm Frischeschnee in die Alpen eingebracht.

Für den ganzen alpinen Raum Deutschlands gelten am Sonntagabend die zweithöchsten Lawinenwarnstufen vier - das gab der LVS in München bekannt. Im Chiemgau starben am vergangenen Tag eine Jugendliche im Schnee. Der jungen Dame aus dem berchtesgadischen Bundesland wurde der Todesstoß versetzt. Laut Lawinenwarnung ist der Grund für die große LVS-Gefahr in den bayrischen Bergen vor allem "die riesige Neuschneelast auf der instabilen alten Schneedecke".

Aber auch auf den Strassen gab es viele Unfälle - nicht nur in Bayern, sondern auch im Schwarzwald. Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend in Schoppernau, sagte ein Sprecher der Polizei. Die 26-Jährige kam aus dem bayrischen Dachau. Nach der Absage zahlreicher Flugbewegungen am Flughafen München am Sonnabend wegen des andauernden schneereichen Wetters entspannte sich die Situation am Sonntagvormittag.

An diesem Tag wurden immer mehr Flugbewegungen gestrichen, 130 am Tag, am Tag des 65. Freitags. 220 Flugbewegungen starteten mit einer Verspätung von einer oder mehr Stunden. Zugreisende sollten in Bayern am kommenden Sonntagabend sehr geduldig sein: Die starken Schneefälle behindern den Schienenverkehr, insbesondere im SÃ??den und Wenden von MÃ?nchen.

"â??Wir sind seit der Ã?bernachtung mit allen zur VerfÃ?gung stehenden KrÃ?ften vor Ort, die Routen so rasch wie möglich wieder begehbar zu machenâ??, sagte ein Redner der Telekom am Sonntag Morgen. Bislang konnte die DB noch nicht absehen, wann die Leitungen wieder freigeschaltet werden. Die Qualifikationsprüfung für die letzte Sprungschanze der Vier-Berge-Tournee in Bischöfen wurde wegen starker Schneefälle ausfallen.

In Griechenland mussten auch viele Flugzeuge wegen Schneefall ausfallen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) soll im Sueden und im Osten der Mittelgebirge Schnee in niedrige Hoehe fallen.

Mehr zum Thema