Bayerische Alpen Tourismus

Bayrischer Alpentourismus

In den bayerischen Alpen spielt der Skitourismus seit vielen Jahrzehnten eine wichtige Rolle. Aus unserer Sicht bietet dieses Papier über die Zukunft der bayerischen Alpen die Möglichkeit dazu. Die Alpen, die bis dahin versucht worden waren, so schnell wie möglich auf gefährlichen Wegen überquert zu werden, wurden nun zum Ziel. Der Begriff "Alpen" steht auf Wunsch für die wirtschaftliche Nutzung dieser "Alpenhöhen" als Weiden. ("Quelle: Bayern Tourismus Marketing GmbH").

Bayrische Alpen: Tourismus in den bayerischen Alpen

An der südlichen Landesgrenze zu Österreich befinden sich die Bayerischen Alpen, eine der landschaftlich reizvollsten Gegenden des Bundes, wo das Skilaufen natürlich zu den populärsten Freizeitaktivitäten gehört. Der höchste deutsche Hausberg, die fast 3.000 Höhenmeter messende Zuckerpitze, befindet sich in Garmisch-Partenkirchen (wo man auch im Hochsommer sehr gut gehen kann). Ein weiteres großes Schigebiet befindet sich im Berliner Landgut (Heimat des Watzmanns, dem dritten höchstgelegenen Gebirge Deutschlands).

Als zweithöchster Gipfel des Bundeslandes ist der Höhenwanner auch in den Alpen zuhause. Sie wollen bis zu 30% gegenüber Ihrem Haus in den bayerischen Alpen einsparen? Sie sind ein Tourismusverein in den bayerischen Alpen?

Neuausrichtung des Tourismus in den Bayern-Alpen

den Inhalt der "Leitlinien zur Promotion von Bahnen und Hilfsanlagen in kleinen Skigebieten" des Bayrischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Technologie zu überprüfen und an die Grundsätze des natur- und klimafreundlichen Tourismus anzupassen, den Alpenplan einzuhalten und Präzedenzfälle für seine Erweichung zu verhindern, die fortschreitende Verkleinerung und den Ausschluss von Gebieten, vor allem von Naturschutzgebieten, zu stoppen.

Mehr zum Thema