Angebote im Wald mit Kindern

Die Angebote im Wald mit Kindern

Wir bringen sie mit unseren sieben Ideen für den Wald mit Kindern der Umwelt näher. Die Angebote richten sich an Kindergärten - Kinder im Wald. Wir laden die Eltern ein, beim Blinzeln zu helfen: In Ihrer Nähe befindet sich ein Natur- oder Waldkindergarten: HIER. Im Wald können die Kinder zählen, Farben bestimmen und Dinge zuordnen.

Waldkinder - Angebote für Kleingruppen und Kippas

Über Entdeckung, Forschung und Erfahrung werden wesentliche Entwicklungsstufen der Kleinen aktiv beeinflußt. Deshalb helfen wir Kindern gern, ihre Frage nach biologischen und naturräumlichen Gegebenheiten zu beantworten, indem wir die Wildnis ganz konkret mit ihnen teilen und uns vor ort durch Gruppenspiele oder Bastelaktivitäten den Naturlebensraum öffnen.

Unsere Kleinen verarbeiten ausschliesslich natürliche Materialien, aber auch entsorgten Abfall, den wir im Wald bedauerlicherweise zu oft vorfinden. Aber es bezieht sich auch auf den wertschätzenden Umgangs mit der Umwelt und wie jeder von uns sie beschützen kann. Unsere pädagogische Arbeit auf dem BushCRAFT-Gelände und im benachbarten Wald hat eine bremsende Wirkung auf die Kleinen und auch auf die sie begleitenden Fachleute.

Insbesondere für Menschen, die ein großes Bewegungspotenzial haben oder viel Platz zum Ausbreiten benötigen, werden nach einer kurzen Zeit im Wald Frieden und Bewegungsfreiheit wiederfinden. Aber es gibt auch die Moglichkeit, dass wir mit Materialien, Ausstellungen und einem gro?en Angebot an Spiel und Wissen als Sprecher, fur die Kleinen, fur die Fachleute oder fur die Erziehungsberechtigten in die Anlage kommen können.

Haben Sie eigene Vorstellungen oder Anregungen, arbeiten Sie an einem interessanten Themengebiet und benötigen fremde Unterstützung? Sie lernen, wie notwendig es ist, in der freien Wildbahn zu bleiben, z.B. wenn es plötzlich zu regnen beginnt. Um ein eigenes, vorzugsweise trockenes Notunterkunftssystem zu bauen, formen wir mit den Kindern kleine Gruppen und helfen ihnen bei der Beschaffung von Baumaterial sowie bei der Einrichtung des Unterstandes.

Bereits jetzt testen die Kleinen ihre Praxistauglichkeit, indem sie probieren und vorführen. Die Arbeit mit den natürlichen Materialien, die sie nur vom Boden des Waldes aufnehmen, eröffnet ein breites Spektrum an Lösungsansätzen. Dabei werden die Aufgaben in der Kleingruppe rasch klar und die pädagogischen Fachleute erhalten die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit dem Kleinkind zu vertiefen und in die Unterlagen aufzunehmen.

Es ist in einer Vorschulgruppe nicht sehr günstig, wenn die Kleinen immer im Wettbewerb stehen. Es soll stattdessen ein starkes "Wir-Gefühl" entstehen, damit sich die Kleinen mit Unterstützung der Truppe individuell und erfolgreich weiterentwickeln können. Nur der Wald schafft die Voraussetzungen für diese Tätigkeit. Die möglichen Aufgaben für Waldkinder sind ein Hindernisparcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, das Werfen von Fichtenkegeln oder Maronen, das Auswuchten auf massiven Stämmen oder lockeren Naturstoffen sowie Waldhockey.

Durch die künstlerische Beschäftigung mit Naturmaterialien können sich die Kleinen in naturverbundene Denk- und Lebensformen hineinversetzen und Vorschläge für einen nachhaltigen Lebensstil erhalten. Wir wollen im Wald unsere eigene Naturkreation schaffen und in der Präsentations-Phase zusammen durch unsere Naturgalerie streifen, um die vielen Ausstellungen und Werke zu sehen.

Es geht aber nicht um das Endprodukt, sondern um den Weg dorthin und das, was die Waldarbeiter dachten. Ein sinnliches Erlebnis haben nur diejenigen, die mit wachsamen Blicken auf eine Entdeckungstour gehen und sich von den Naturfarben und Grundformen inspirieren lassen. Für die Kunstgegenstände oder Gemälde stellt die Wissenschaft die Modelle zur Verfügung.

Nur Blattschlangen oder Tierplastiken lagern die Kleinen durch ihre Beobachtungskraft. Eine kurze, aber intensive Verweildauer in der freien Wildbahn kann bereits eine Vielzahl von dauerhaften Sinnesreize auslösen. Das unterschiedliche Wahrnehmen durch Seh- und Hörvermögen wird sichtbar, wenn zum Beispiel die Kleinen aus dem Grundschulbereich ihre Umwelt erforschen und den Klängen der Wildnis zuhören.

Durch Berühren und Fühle mit verschlossenen Poren können die Kleinen im Wald erstaunliche Erlebnisse machen und die feinsten Unterschiede erkennen. Die Kleinen stellten sich und ihren Betreuern und Betreuern oft Fragestellungen, die sie am liebsten gleich hätten beantworten können. Was ist mit einer Schatzkammer im Wald? Im Rahmen der Schatzkammersuche mit Landkarte & Kompass erfahren die Kleinen, wie sie mit klassischem Mittel, ohne elektronische Hilfsmittel, einen Ort finden.

Die Schülerinnen und Schüler erlernen, kooperatives Agieren. Dabei gehen die Kleinen selbstständig mit der Umwelt um und bewältigen ihre Aufgabe mit bestehendem oder neuen Wissen. Bei allen Angeboten gilt: ab 4 Jahren ca. 3 Std. 140,00 ?*einfach anfragenErholung, feste Schuhe/Kleidung. *gilt bis 15 Jahre. Verlassen Sie die Innenstadt und gehen Sie in die Wildnis!

Mit unseren Programmen wollen wir wieder einen Weg in die freie Wildbahn finden und alle Menschen anspricht. Derartige Maßnahmen sind oft mit laufenden Ernennungen verbunden, um sich gegenseitig besser kennen zu lernen und StÃ?rken und Schwachstellen zu finden, um schlieÃ?lich mit einem guten Gemeinschaftssinn in die Institution zurÃ?ckzukehren. Ihre Institution möchte sich mit einem Topic aus dem Naturbereich beschäftigen?

Gern unterstützen wir Sie bei der Bearbeitung von Inhalten und vermitteln Ihnen Vorgehensweisen zur Implementierung des Themenbereichs sowie Grundkenntnisse über die Inhalte. Biotop Wald, Speisepflanzen, Schädlinge & Stacheln etc. Sie besuchen uns für die Durchführung und wir gehen unter dem Stichwort "Praxis statt Theorie" unmittelbar in die Wildnis und bearbeiten mit den von uns bereitgestellten Mitteln oder der Freibewohner.

Mehr zum Thema