Ammersee Familienurlaub

Familienurlaub am Ammersee

In Ammersee-Lech finden Sie die schönsten Ferienhöfe sowie alle Urlaubsthemen zum Urlaub auf dem Bauernhof und Urlaub auf dem Bauernhof. Planen Sie einen Familienurlaub in Herrsching am Ammersee? Mit der Familie im Ort Herrsching a. Ammersee wird Ihnen ein Urlaub mit Sicherheit gefallen. Der Familienurlaub am Ammersee bietet sowohl einen hohen Freizeitfaktor als auch Erholung inmitten der Natur.

Egal ob als Seminar, Tagung, Freizeitgruppe oder für private Feiertage: Lassen Sie Ihren Alltag ruhen und genießen Sie die einzigartige Natur am Ammersee!

Reiseführer | Ferien in Bayern am Ammersee

Wozu ein anderes Adressbuch in der Ammersee-Region? Wir wollen Ihnen ganz unkompliziert ein übersichtliches, attraktives und den heutigen Bedürfnissen entsprechendes Adressbuch zur Verfügung stellen. Gerne können wir Ihnen so nützliche Top-Informationen für Schöne Tage in Bayern am Ammersee bieten. Für Sie als Urlauber: Wir wollen Ihren Ammerseeverbleib im schönen Bayern so vielfältig wie möglich und für Sie auch so schnell und bequem wie möglich einen überblick haben Für Angebote von Tourismusanbietern und regionale Spezialangebote gibt.

Für Sie als Anbieter:

Ammerseeferien - Touristik Ammersee

Mit einer maximalen Wassertiefe von 81 Metern hat der Ammersee eine ziemlich langgestreckte Gestalt mit einer Weite von bis zu 6 Kilometer, einer Körperlänge von rund 16 Kilometer, einer Grundfläche von 47 Kilometer und einem Fassungsvermögen von 1,73 Milliarden Kubikmetern. Die rund um den Ammersee, nur 40 Kilometer von München entfernt, ist rund 42 Kilometer lang und für Rad- und Wandertouren geeignet.

Sandstrand am Ostufer des Ammersee (Herrschinger Bucht). Die S-Bahn ( "Herrsching am Ammersee") oder das PKW ( "Autobahn A96") bringen Sie in einer knappen halben Autostunde von München am Ammersee, der in der Regel wunderbare Schifffahrtsbedingungen mitbringt. Ausgezeichnete Surfaussichten gibt es im Sommer in der Jugendherberge Bucht und in der Ortschaft St. Gallen am nördlichen Ende des Ampersees.

Die beiden größeren Naturreservate (Ammersee-Südufer und Ampermoose) und die oft dichten Schilfgürtel machen den Badesee zu einem der sieben bedeutendsten Auen Bayerns. Dampfschiff der Bayrischen Seenplatte an der Jugendherberge Herzogtum. Zahlreiche Freizeitsportler nutzen den Ammersee zum Seglen, Wellenreiten, Angeln oder Rudern. Schifffahrt am Steg in Hermannstadt. Mit der S-Bahn München nach Herzogtum oder der Amsterseebahn ( "Augsburg - Weilheim"), die am westlichen Ufer entlangführt, ist der Ammersee gut erreichbar.

Der Ammersee entstand wie viele andere Gewässer im bayrischen Alpenvorland (z.B. Starnbergersee) durch das Schmelzen der Eiszeitgletscher. Der nun selbständige Wallissee war auch ein Teil des ehemaligen Ampersees. Vor allem durch die Schwemmablagerungen der beiden großen Nebenflüsse Armer im südlichen Teil und Windach im nördlichen Teil des Sees schwindet der Wasserspiegel seit der Epoche.

Schätzungen zufolge wird der Ammersee noch rund 20.000 Jahre existieren, bevor er vollständig versandet ist. Aussicht über den Ammersee auf die Bergwelt. Der Ammersee wird hauptsächlich durch den Hauptzufluss des Ammers aus den Alpen mitbestimmt. Damit ist die langfristige Nutzung des Ammersee als Badewasser gewährleistet.

Das oberbayerische Starnberger Land Andechs befindet sich am östlichen Ufer des Ammersees. Die Hauptstadt mit dem bekannten Stift Andechs ist nur wenige Kilometern vom Ort enfernt, aber die Kommune hat eine direkte Anbindung an den Krater. Die vier Landkreise Erling, Frieding, Machtlfing und das Industriegebiet Rothenfeld sind Teil der Anden. Im oberbayrischen Landsberg/Lech, etwa 40 Kilometern nordwestlich von München, befindet sich das Unternehmen am westlichen Ufer des Marktes Am Ammersee.

Das Gemeindegebiet reicht vom Ammersee-Ufer-Ufer-Ufer auf ca. 533 Metern über dem Meeresspiegel bis zum früheren Augustinerschen Chorerrenstift und der Gemeindeabtei auf ca. 720 Metern. Mit der Zeit wurden vormals selbständige Anwohnergemeinden gegründet, 1939 St. Geißel und 1972 St. Geißel, 1972 St. Geißel und Geißel, sowie 1978 Geißelheim. Selbstverständlich verfügt die Stadt auch über einen Steg für die Seeschifffahrt auf dem Ammersee sowie die drei Bahnhöfe Augsburg / Mering und Weilheim an der Ammerebahn zwischen Augsburg / Mering und Weilheim, über die Sie München auch in weniger als einer Autostunde erreichen können.

Eching am Ammersee befindet sich im oberbayrischen Kreis Landsberg/Lech am nördlichen Ufer des Ammersees und ist Teil der Verwaltungsgemeinde Schondorf am Ammersee. Auf ca. 580 Metern über dem Meer nordwestlich des Ammersees befinden sich Greifenberg und Buren. In Schondorf oder in Türkenfeld mit Anbindung an die Ammerseestädte Utting und Theßen sowie über Geltendorf nach München ist der nächstgelegene Zugbahnhof.

Der Landkreis Hermann am östlichen Ufer des Ammersees gehört zum oberbayrischen Landkreis Starnberg. Längst bleibt es nur ein kleines Fischersiedlung, bis es sich ab 1903 zu einem Ferienort mit der Bahnanbindung an München zu entwickel. Viele Tagestouristen kommen nachher über den Bahnverbund nach HERRSHING mit seiner wunderschönen und langgezogenen Uferpromenade.

Martinskirche, St. Nikolauskirche, Lösöserkirche and St. Michael in Widdersberg near Hermann. Auf dem Ammersee ist der Ort auch ein Dampfschiffsteg für die Seeschifffahrt. Die Landkreise Breitbrunn, Ellenwang, Widdersberg, Wartaweil, Widdersberg, Lochschwab und Lochschwab sind Teil der Kommune Hermann. Inning befindet sich am nördlichen Ufer des Ammersees und am westlichen Ufer des Wörthsees. Es ist Teil des oberbayrischen Bezirks Starnberg.

1975 fusionierten die Gemeinden Inning und Inning am Ammersee im Zuge der Reform des Gemeindegebietes zur Selbstverwaltung. Am Ammersee im Landkreis St. Gallen befindet sich der Heimathafen der Bayrischen Seeschifffahrt. Die Landkreise Arsla, Bachelor am Wörthsee, Buchen, Inning am Ammersee, Schllagenhofen und Verstegen sind Teil der Stadt Inning.

Der bis zum Jahr 1978 unabhängige Bezirk Pähl am Ammersee wurde 1978 von der weiter im Süden gelegenen Stadt Pähl gegründet. Die beiden Dörfer liegen im Süden des Ammersees im oberbayrischen Weilheim-Schongau. Zu sehen sind die beiden Burgen (Hochschloss Pähl und Unteres Schloß im Zentrum von Pähl), das Kupfer-Museum in Friedrichshafen, die hochbarocke Gemeindekirche St. Laurentius, die Pählerklamm, das Klosterkomplex Kerschlach mit der Burgkapelle St. Ulrich, der Aussichtster Hirschberg mit einem schönen Rundblick über das ammertälerische Tal bis zu den Alpen, die restaurierte Hofladenmarkmühle sowie die jährliche Leohardiritt im Neujahr.

Der Raisting befindet sich im wunderschönen gleichnamigen Ortsteil im südlichen Ammersee und wird von der Rotte durchquert. Sowohl die Bewohner als auch Feriengäste und Gäste werden viele kleine Läden (Metzger, Broker, Lebensmittelhändler, Hund, Gasthof, Biergarten) sowie einen Hauptbahnhof der Amnerseebahn über die Verbindung zu den Städten Diesßen, Utting und Schondorf und in die andere Fahrtrichtung nach Weilheim vorfinden.

Schondorf befindet sich im oberbayrischen Kreis Landsberg/Lech am westlichen Ufer des Ammersees und ist Standort der Verwaltungsgemeinde Schondorf am Ammersee. Mit der Verbindung zur Amerseebahn Ende des neunzehnten Jahrhundert, über die es noch eine Verbindung nach Weilheim und Augsburg sowie einen Wechsel nach München gibt, erfuhr Schondorf dann einen großen Aufschwung.

Auf dem Ammersee hat auch die bayrische Seeschifffahrt einen Liegeplatz im Stadtgebiet Schondorf. Oberschondorf und Unterschondorf sind Teil der Stadt. In Oberbayern befindet sich die Kommune Utting im Bezirk Landsberg/Lech am westlichen Ufer des Ammersees. Die Stadt Utting umfasst einen Teil des Landkreises Rothen am Ammersee (Kirchdorf / Hölzhausen am Ammersee) und einen Teil des Landkreises Hexenwang mit dem Ortsteil Axelschwang.

Utting ist seit Ende des neunzehnten Jahrhundert über die Ampelbahn mit Augsburg / München und Weilheim in Verbindung. Feriengästen und Urlaubern steht eine große Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung, um ihren Urlaub am Ammersee zu einem erholsamen Vergnügen zu machen:

Mehr zum Thema